Zum Inhalt springen

Schluss mit der Bitcoin-Rally? SEC-Chef Gary Gensler warnt Krypto-Anleger vor “FOMO”

Der Chef der US-Finanzaufsichtsbehörde SEC, Gary Gensler, wettert mal wieder gegen Krypto-Investitionen und warnt vor FOMO.

Johannes Macswayed
Teilen
SEC-Chef Gary Gensler

Beitragsbild: Picture Alliance

| SEC-Chef Gary Gensler warnt erneut vor Kryptowährungen
  • In einem aktuellen Twitter Space mit der U.S. Army hat der SEC-Chef Gary Gensler Krypto-Anleger erneut vor Investitionen in den Sektor gewarnt.
  • Darin nannte der Vorsitzende der US-Finanzaufsichtsbehörde Kryptowährungen eine “hochspekulative, volatile Anlageklasse” und erklärte, dass sich die meisten Kryptos nicht an bestehende Wertpapiergesetze hielten.
  • Außerdem sei ihm zufolge die Kryptoindustrie ein “wilder Westen”. Ein Großteil der 10.000 -15.000 Token würde scheitern, so Gensler.
  • Kryptoanlegern, die jüngst nach langem Warten wieder Kurssprünge sehen durften, riet er nicht in “FOMO”, also die “Fear of missing out”, zu verfallen.
  • Gensler unterstreicht damit einmal mehr seinen harten Kurs gegen Krypto-Unternehmen und -Projekte.
  • Möglicherweise will sich Gensler mit seinen jüngsten Warnungen vor weiterer Kritik seitens des US-Senates schützen. Aus dessen Reihen hieß es, er habe Anleger nicht ausreichend vor den großen Krypto-Zusammenbrüchen des vergangenen Jahres geschützt.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Trade die populärsten Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum mit Hebel auf Plus500, der führenden Plattform für den Handel mit CFDs (77 Prozent der Kleinanlegerkonten verlieren Geld bei dem Anbieter).
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #67 Januar 2023
Jahresabo
Ausgabe #66 Dezember 2022
Ausgabe #65 November 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Kursziele, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.