Wegen angeblicher Schädigung von FTX Sammelklage gegen Binance und CZ

Binance und Changpeng “CZ” Zhao müssen sich einer weiteren Klage stellen. Der Vorwurf: Beteiligung am Untergang von FTX.

Dominic Döllel
Teilen
Binance-CEO Changpeng Zhao

Beitragsbild: picture alliance / abaca | Lafargue Raphael/ABACA

| Es ist nicht die erste Klage, der sich CZ stellen muss
  • Vom FTX-Skandal betroffene Investoren haben Binance und dessen CEO Changpeng “CZ” Zhao verklagt.
  • Die Kläger werfen Binance und CZ vor, am Zusammenbruch von FTX beteiligt zu sein. Demnach sollen die Krypto-Börse und dessen CEO das Gesetz gegen unlauteren Wettbewerb verletzt haben.
  • Die öffentlichen Tweets von CZ sollen außerdem das Vertrauen der Anleger erschüttert und zu Verlusten im Krypto-Portfolio geführt haben.
  • “Zhao hat die Informationen [über den Rückzug des Übernahmeangebots] öffentlich auf Twitter und anderen Social-Media-Plattformen verbreitet, um FTX-Unternehmen zu schaden, was letztendlich zu einem überstürzten und beispiellosen Zusammenbruch von FTX-Unternehmen führte”, heißt es in der Klageschrift.
  • Die Investorengruppe fordert nun eine finanzielle Entschädigung für den Verlust durch den FTX-Kollaps.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana & Co. In unserem Vergleichsportal findest du den für dich passenden Anbieter.
Zum Anbietervergleich