Milliarden-Krypto-Scam OneCoin-Chefjuristin muss hinter Gitter

Wieder eine Haftstrafe für eine OneCoin-Mittäterin. Der Krypto-Scam endet für sie im Gefängnis. Was der Richter über sie zu sagen hat.

Tobias Zander
Teilen
Richter

Beitragsbild: Shutterstock

| Das nächste Urteil im Rahmen der OneCoin-Aufarbeitung
  • Die ehemalige Leiterin der Rechts-und Compliance-Abteilung der betrügerischen Kryptowährung OneCoin, Irina Dilkinska, hat eine vierjährige Haftstrafe bekommen, wie die US-Staatsanwaltschaft verkündete.
  • Zuvor hatte die 42-Jährige Bulgarin zugegeben, dass sie bei der Geldwäsche von hunderten Millionen US-Dollar an Erlösen aus dem OneCoin-Betrug mithalf. Dementsprechend bekannte sie sich bereits im November schuldig.
  • OneCoin war ein Ponzi-System mit Sitz in Bulgarien, das zwischen 2014 und 2018 betrieben wurde. Dabei versprachen die Betrüger übergroße Gewinne, eine garantierte Rendite und vermarkteten ihr Krypto-Projekt als “Bitcoin-Killer”
  • Als verantwortlicher US-Bezirksrichter lehnte Edgardo Ramos den Antrag von Dilkinska ab, eine Haftstrafe zu vermeiden und nach Bulgarien zurückzukehren, um sich um ihre zwei kleinen Kinder zu kümmern, wie Bloomberg berichtete.
  • Sie ist nicht die einzige ehemalige Führungskraft von OneCoin, die wegen betrügerischen Tätigkeit nun im Gefängnis landet. Auch Mitgründer Greenwood wurde im September wegen Betrugs und Geldwäsche zu 20 Jahren Haft verurteilt.
  • Der Richter nannte sie “eine Frau von großer Intelligenz, die es hätte besser wissen müssen” und ordnete außerdem an, dass Dilkinska wegen ihrer Beteiligung am OneCoin-Scam 118,4 Millionen US-Dollar an Entschädigung zahlen muss.
  • Kryptoqueen Ruja Ignatova ist als mutmaßliche Drahtzieherin hinter OneCoin nach wie vor verschwunden. Daher steht sie auf der “Ten Most Wanted”-Liste des FBI und wurde in Abwesenheit unter anderem wegen Wertpapierbetrugs und Geldwäsche verurteilt.
  • Einige Stimmen spekulieren bereits über ihre Ermordung. Hingegen ist ihr Bruder wieder in Freiheit, nachdem er wegen seines Mitwirkens beim berüchtigten 4,4-Milliarden-US-Dollar-Betrug drei Jahre absaß, wie BTC-ECHO berichtete.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana & Co. In unserem Vergleichsportal findest du den für dich passenden Anbieter.
Zum Anbietervergleich