Mt.Gox, BKA und Co. Krypto-Markt crasht weiter

Der Abverkauf am Krypto-Markt setzt sich fort. Bitcoin und Co. handeln tief in den roten Zahlen. Alles, was du zum Crash wissen musst.

Daniel Hoppmann
Teilen
Bitcoin

Beitragsbild: Shutterstock

| Auf Monatssicht Bitcoin büßte Bitcoin knapp 23 Prozent an Wert ein
  • Der Abverkauf bei Bitcoin und Co. setzt sich fort. Weite Teile des Marktes starten mit einem dicken Minus in den heutigen Handelstag. Die Gesamtmarktkapitalisierung brach auf Tagessicht um 8,3 Prozent ein.
  • Bitcoin verlor in den vergangenen 24 Stunden knapp 8 Prozent an Wert. Auf Wochen- bzw. Monatssicht fällt der Kursrückgang mit 12 respektive 23,5 Prozent sogar noch heftiger aus.
  • Zum Zeitpunkt des Schreibens handelt BTC bei knapp 54.330 US-Dollar – so tief wie letztmals im Februar dieses Jahres.
  • Am Altcoin-Sektor macht sich der Abverkauf am deutlichsten bemerkbar. Der Ethereum-Kurs muss ein Minus von knapp 11 Prozent hinnehmen.
  • Die restlichen zehn wertvollsten Kryptowährungen verzeichnen allesamt einen Rückgang zwischen 7 (Solana) und 15 Prozent (Cardano).
  • Unter den Top 100 halten sich TRON, MultiversX und FET relativ stabil – mit Kursrückgängen von 3,8 bis 6 Prozent.
  • Auch Memecoins bleiben vom starken Abverkauf nicht verschont. Die Marktkapitalisierung des Sektors fiel auf 23,3 Prozent. Besonders der BASE Memecoin Brett musste ordentlich Federn lassen.
  • Die Marktstimmung hat sich deutlich verdunkelt. Der Fear and Greed Index steht derzeit bei 29 Punkten auf “Angst”.
  • Durch den starken Kursrückgang wurden laut Coinglass über 580 Millionen US-Dollar in Long-Positionen liquidiert. Laut WhaleWire handelt es sich um die zweitgrößte Liquidierung von Kapital am Krypto-Markt jemals – nur der FTX-Abverkauf fiel heftiger aus.
  • Der Grund für den Abverkauf lässt sich auf mehrere Faktoren zurückführen.
  • Zum einen wären da die Auszahlungen von Mt.Gox an Geschädigte. Laut des Blockchain-Dienstes Arkham Intelligence transferierte die insolvente japanische Krypto-Börse kürzlich 47.229 Bitcoin (2,7 Milliarden US-Dollar) von einer Cold Wallet.
  • Der Insolvenzverwalter hatte zuvor angekündigt, dass im Juli die ersten Auszahlungen starten sollen. Insgesamt schuldet Mt.Gox ihren Gläubigern Bitcoin im Wert von über 8 Milliarden US-Dollar.
  • Zum anderen verkauft das deutsche Bundeskriminalamt (BKA) derzeit fleißig Bitcoin, die man aus dem Tatkomplex rund um die illegale Streaming-Plattform movie2k.to beschlagnahmen konnte.
  • Insgesamt sitzt die Behörde auf ungefähr 50.000 BTC. Über 14.000 wurden in den letzten Tagen und Wochen bewegt.
Du willst Bitcoin (BTC) kaufen oder verkaufen?
Wir zeigen dir in unserem Leitfaden, wie und wo du einfach und seriös echte Bitcoin (BTC) kaufen kannst.
Bitcoin kaufen