9 Milliarden US-Dollar Enormer Verkaufsdruck? Mt.Gox-Auszahlungen beginnen im Juli

Es ist so weit: Einem Statement der Insolvenzverwalter zufolge sollen Mt.Gox geschädigte ihre Bitcoin bereits nächsten Monat erhalten. Droht dem BTC-Kurs damit eine heftige Korrektur?

Johannes Macswayed
Teilen
Bitcoin Mt.Gox

Beitragsbild: Shutterstock

| Anfang Juli will die insolvente Krypto-Börse Mt.Gox mit Bitcoin-Auszahlungen beginnen.
  • Die insolvente Krypto-Börse Mt.Gox will kommenden Monat mit den Auszahlungen von Bitcoin und Bitcoin-Cash beginnen. Das geht aus einem Statement Insolvenzverwalter vom Montagmorgen hervor.
  • Darin heißt es, dass die Rückzahlungen “Anfang Juli 2024” beginnen sollen.
  • Seit Jahren warten Gläubiger auf eine (teilweise) Erstattung ihrer Coins. Nach dem Kollaps der Börse in 2014 verloren Nutzer insgesamt 850.000 BTC. Davon konnten 142.000 BTC geborgen werden. Insgesamt schuldet Mt.Gox seinen ehemaligen Nutzern Krypto im Wert von etwa 9 Milliarden US-Dollar.
  • Durch die Auszahlungen dieser Coins könnte sich für Bitcoin damit ein immenser Verkaufsdruck ergeben. Denn die geschädigten Anleger erwarben ihre BTC, als diese lediglich einige hundert US-Dollar wert waren.
  • Da der BTC-Kurs in der Zwischenzeit bei mehr als 60.000 US-Dollar steht, besteht ein massiver Anreiz, die zurückerhaltenen Coins zu verkaufen. Wie groß diese Gefahr ist, ist jedoch immer wieder Thema zahlreicher Diskussionen.
  • Der Bitcoin-Kurs gab im Zuge der Nachricht stark nach. Zum Zeitpunkt des Schreibens notiert Bitcoin bei 61.000 US-Dollar – ein Abschlag von 5 Prozent auf Tagessicht.
Du willst Bitcoin (BTC) kaufen oder verkaufen?
Wir zeigen dir in unserem Leitfaden, wie und wo du einfach und seriös echte Bitcoin (BTC) kaufen kannst.
Bitcoin kaufen