"Negativer Preisfaktor" Werden die Mt.Gox-Milliarden den Bitcoin-Kurs drücken?

Bis spätestens Oktober will Mt.Gox Bitcoin im Wert von neun Milliarden US-Dollar an Gläubiger auszahlen. Analysten warnen vor einem Kurssturz.

Dominic Döllel
Teilen
Bitcoin Mt.Gox BTC

Beitragsbild: Shutterstock

| Mt.Gox-Betroffene warten knapp zehn Jahre auf eine Entschädigung
  • Wie ein Gläubiger von Mt.Gox auf Reddit erklärte, könnte die insolvente Krypto-Börse schon im Mai mit der Bitcoin-Auszahlung beginnen.
  • Laut Daten von Glassnode besitzt Mt.Gox derzeit 137.000 BTC, die an die Gläubiger ausgezahlt werden könnten. Bei dem aktuellen Bitcoin-Kurs von 66.858 US-Dollar wären das immerhin 9,16 Milliarden US-Dollar.
Steht die Bilanz bald bei 0 BTC? I Quelle: Glassnode
  • Geht es nach zwei K33-Analysten, könnten der Auszahlung negative Kursbewegungen folgen. “Mt.Gox-Coins könnten in den nächsten Wochen zu einem relevanten negativen Preisfaktor werden und den Markt erschrecken”, heißt es in einer Analyse.
  • Zu Unrecht, meint die Großbank UBS. Das Schweizer Geldhaus geht nicht davon aus, dass eine große Menge Bitcoin tatsächlich auf den Markt gelangen wird. Gläubiger würden ihre BTC behalten, heißt es.
  • Seit der Insolvenz im Jahr 2014 warten Mt.Gox-Gläubiger auf eine Entschädigung. Im Dezember 2023 hat es bereits erste Auszahlungen in Yen und über PayPal gegeben.
  • Wann Mt.Gox tatsächlich mit der offiziellen Auszahlung beginnt, ist aber weiterhin unklar. In einem Brief vom 21. September 2023 hat der Insolvenzverwalter den 31. Oktober 2024 als letzte Frist gekennzeichnet.
  • Welche Bitcoin-Kursziele jetzt wichtig werden, hat BTC-ECHO Marktanalyst Stefan Lübeck in einer Analyse zusammengefasst: So bullish ist der BTC-Kurs nach dem Halving
Bitcoin- & Krypto-Sparplan einrichten
Investiere regelmäßig in Bitcoin und profitiere langfristig vom Cost-Average-Effekt. Wir zeigen dir, wie das geht.
Sparplan anlegen