Fiat-on-ramp MoonPay integriert PayPal in EU und UK für Zahlungen

MoonPay und PayPal gehen eine Partnerschaft ein. Dadurch können Kunden den Zahlungsdienstleister verwenden, um Kryptowährungen zu kaufen.

Daniel Hoppmann
Teilen
MoonPay

Beitragsbild: Shutterstock

| MoonPay fungiert als Zahlungsdienst für diverse dezentrale Krypto-Börsen
  • Kunden von MoonPay können nun ihr PayPal-Konto nutzen, um Kryptowährungen über die hauseigene Plattform zu kaufen. Das gab das Unternehmen in einer Pressemitteilung bekannt.
  • Der Service wird schrittweise über die kommenden Wochen in Großbritannien und der EU ausgerollt. Nur in Kroatien, Ungarn und Island sei das Bezahlen über PayPal nicht möglich, heißt es.
  • Zuvor testete MoonPay den Dienst in den USA. Dort wurde die Funktion mittlerweile für alle Nutzer freigeschaltet.
  • Die Krypto-Plattform will damit die Nutzererfahrung verbessern und vereinfachen. Laut MoonPay können Kunden Kryptowährungen einfach mit dem Zahlungsdienst von PayPal bezahlen, entweder über PayPal Guthaben oder klassisch über die angeschlossene Bankverbindung.
  • Die Funktion sei bereits bei bestehenden Partnern wie den dezentralen Börsen Uniswap oder Phantom integriert worden.
  • MoonPay hat sich seit der Gründung 2019 zum namhaften Krypto-Unternehmen gemausert und zählt dabei auf prominente Investoren wie Bruce Willis, Justin Bieber oder auch Drake.
Du willst Bitcoin (BTC) kaufen oder verkaufen?
Wir zeigen dir in unserem Leitfaden, wie und wo du einfach und seriös echte Bitcoin (BTC) kaufen kannst.
Bitcoin kaufen