Koffein-Kick im Metaverse Monster Energy bringt eigene NFTs heraus

Energy-Drinks im Metaverse? Monster Beverages meint es offenbar ernst in Sachen NFTs und Metaverse und hat gleich drei Patente eingereicht.

Nicola Hahn
Teilen
Monster Beverages

Beitragsbild: Shutterstock

  • Der US-Getränkehersteller Monster Berverages plant offenbar den Einstieg in den NFT-Bereich. Dazu hat der Konzern gleich drei Patentanträge bezüglich NFTs und Metaverse eingereicht.
  • Über das United States Patent and Trademark Office (USPTO) meldete das Unternehmen am 18. Februar 2022 eine Markeneintragung für NFTs an.
  • Diese sollen dabei unter anderem Getränkedosen, Kleidung und Gaming-Musik umfassen.
  • Außerdem hat man ein Patent für eigene Stores eingereicht, die Monster-NFTs und andere digitale Assets anbieten.
  • Monster Beverages zählt neben Coca Cola und Pepsico zu den größten Getränkeproduzenten der Welt.
  • An der Börse wird Monster mit rund 40 Milliarden US-Dollar bewertet.
  • Seit 2015 hält Coca Cola zudem Minderheitsanteile an Monster Beverages.
  • Der Energy-Drink-Hersteller folgt damit anderen Konzernen wie McDonald’s, Puma, Walmart, Dolce und Cabana, Anheuser Busch, die ebenfalls den Vorstoß in den NFT-Bereich respektive ins Metaverse wagten.
Du möchtest Tron (TRX) kaufen?
Wir zeigen dir in unserem Leitfaden, wie und wo du einfach und seriös echte Tron (TRX) kaufen kannst.
Tron kaufen