All-in MicroStrategy geht in die Vollen: Bitcoin wird primäre Rücklage

Schlagzeile
Redaktion

von Redaktion

Am · Lesezeit: 1 Minute

Redaktion

Redaktion BTC-ECHO

Teilen
Hand hält vier Asse verdeckt

Quelle: Shutterstock

Jetzt anhören
BTC18,322.51 $ -0.13%

Das börsennotierte Unternehmen MicroStrategy plant, die Bitcoin-Reserven weiter aufzustocken.

Wegen der inflationären Geldpolitik der US-Notenbanken parken immer mehr Unternehmen ihre Cash-Reserven um. Als Beispiel geht MicroStrategy voran, das nach einer Investition in Höhe von 250 Millionen US-Dollar weitere Investitionen in Bitcoin in Aussicht stellt.

Anzeige
KlickOwn

KlickOwn: Bereits ab 10 Euro in tokenisierte Immobilien investieren!

Immobilienanlagen für Jedermann!

Einfach investieren: KlickOwn ermöglicht es jedem Anleger vollständig digital und unkompliziert in ausgewählte Immobilien zu investieren. Investieren Sie ohne Gebühren, bereits ab einer Mindestanlage von 10 € und sichern Sie sich bis zu 7% p.a. Rendite auf Ihre Kapitalanlage.

Jetzt in Immobilien investieren

10 € Rabatt sichern!


Wie aus einem Antrag an die US-Börsenaufsicht SEC (Securities and Exchange Commission) vom 11. September hervorgeht, beabsichtigt der Software-Hersteller, die Rücklagen des Unternehmens primär in Bitcoin umzuschichten:

Bitcoin dient als primäre Treasury-Reserve auf kontinuierlicher Basis, abhängig von den Marktbedingungen und dem voraussichtlichen Bedarf des Unternehmens an Barvermögen, einschließlich zukünftiger potenzieller Aktienrückkaufaktivitäten. Infolge dieser neuen Richtlinie können die Bitcoin-Bestände des Unternehmens über die Investition von 250 Millionen US-Dollar, die das Unternehmen am 11. August 2020 bekannt gab, hinaus ansteigen.

Das an der NASDAQ gelistete Unternehmen leistet somit Pionierarbeit und ebnet den Weg für die Krypto-Adaption in der Privatwirtschaft. Mit Start-ups wie Snappa finden sich bereits Nachahmer, die dem Beispiel folgen und ihre Reserven in Bitcoin lagern.

Auch wenn noch offen ist, in welcher Höhe weitere Investitionen folgen, sendet der Schritt zweifelsfrei ein positives Signal in Richtung Krypto-Ökonomie und könnte eine Trendwende einleiten.

Teilen
Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
Weitere Schlagzeilen

ETH 2.0 Ethereum 2.0 in Sicht: ETH-Kurs nähert sich 600 US-Dollar

14 Stunden

Der Deposit Contract für Ethereum (ETH) 2.0 überschreitet eine wichtige Marke und ebnet den Weg für den Mainnet-Launch des langersehnten ETH Upgrade.

Anzeige
KlickOwn

KlickOwn: Bereits ab 10 Euro in tokenisierte Immobilien investieren!

Immobilienanlagen für Jedermann!

Einfach investieren: KlickOwn ermöglicht es jedem Anleger vollständig digital und unkompliziert in ausgewählte Immobilien zu investieren. Investieren Sie ohne Gebühren, bereits ab einer Mindestanlage von 10 € und sichern Sie sich bis zu 7% p.a. Rendite auf Ihre Kapitalanlage.

Jetzt in Immobilien investieren

10 € Rabatt sichern!


Zu Redaktionsschluss umfasste der Gesamtwert des im Ethereum 2.0 Deposit Contract eingezahlten Kapitals, umgerechnet mehr als 185 Millionen US-Dollar. Es scheint so, dass aktuell vor allem Wale am ETH-Staking beteiligt sind und Kleinanleger sich noch zurückhalten.

Ethereum Wale dominieren den Staking Prozess

Der Ethereum Deposit Contract startete am 04. November 2020. Ethereum-Mitbegründern Vitalik Buterin selbst deponierte 3.200 ETH (etwa 2 Millionen US-Dollar), kurz nachdem der Vertrag in Kraft getreten ist.

Aktuell stammt der Hauptteil des gestakten Ethereum von nur drei Adressen und vor allem Kleinanleger zögern, da es noch unklar ist wie lange man seine ETH in dem Deposit Contract hinterlegen muss. Zudem ist auch noch nicht beschlossen wie hoch die Belohnungen für das Staken sind.

ETH im Deposit Contract wachsen stetig

Die jüngsten Entwicklungen deuten daraufhin, dass das ETH-Upgrade kur bevorsteht. Zudem scheint der Anstieg des gesamten in den ETH-Deposit-Contract eingezahlten Menge mit dem Ethereum-Kursanstieg der letzten Tage zusammenzuhängen.

Ethereum Staking
CryptoQuant: Gesamtwert der gestakten ETH

Dennoch scheint es unwahrscheinlich, dass die erforderliche Menge für den Start des Mainnets vor dem 01. Dezember erreicht wird. Im Moment befinden sich mehr als 315.000 ETH im Deposit Contract für den Start des Mainnets werden aber 524.288 ETH benötigt.

RiesennachfrageBitcoin Miner von Bitmain bis Frühling 2021 ausverkauft

2 Tagen

Bitmain und MicroBT melden, dass mehrere ihrer Miner aufgrund hoher Nachfrage, bis zum Frühjahr 2021 ausverkauft sind.

Sucht man derweil auf der offiziellen Website von Bitmain nach den Minern Antminer S19 Pro und T19, wird man erfahren, dass alle Vorbesteller bis Mai nächsten Jahres auf ihre Bestellungen warten müssen. Doch nicht nur Bitmain befindet sich momentan in Schwierigkeiten, was die Beschaffung von Mining-Geräten betrifft. So meldete auch der Hauptkonkurrent der Firma, MicroBT, dass der WhatsMiner M30 ausverkauft ist.

Ein Sprecher des Unternehmens äußerte sich hinsichtlich der Produktknappheit gegenüber The Block:

Wir arbeiten weiterhin hart daran, mehr Chip-Kapazität von Samsung zu erhalten, um mehr Vorbestellungen für zukünftige Lagerbestände zu befriedigen.

Die ausverkauften Miner seien nur noch beim Hersteller direkt erwerbbar, jedoch nur mit einem deutlichen Preisaufschlag. So lag der Preis des Antminer S19 ursprünglich bei 3.000 US-Dollar. Dieser hat sich nun bei 3.800- 4.100 US-Dollar eingepegelt. Vorbesteller konnten den Miner sogar noch für 2.684 US-Dollar erwerben. Durch den aktuell in die Höhe steigenden Bitcoin-Kurs, wurde ein regelrechter Hype ausgelöst. So kommt es teilweise vor, dass Kunden gleich 1.000 Miner auf einmal kaufen möchten, erklärte Mike Colyer, CEO von Foundry, einem Tochterunternehmen der Digital Currency Group.

Neuer Trend?Zweitreichster Mann Mexikos investiert in Bitcoin

6 Tagen

Der zweitreichste Mensch Mexikos, Ricardo Salinas Pliego, twitterte kürzlich, dass er 10 Prozent seines liquiden Portfolios in Bitcoin (BTC) investiert habe. Pliego ist Gründer der Grupo Salinas und Vorsitzender von TV Azteca, dem weltweit zweitgrößten Produzenten spanischsprachiger Programme und zweitgrößtem Medienunternehmen Mexikos.

Der Milliardär Ricardo Salinas Pliego teilte jüngst ein Video, auf dem Banken zu sehen sind, die Säcke gefüllt mit venezolanischen Bolivar in Müllcontainern entsorgen. Darunter befanden sich 10.000 Bolivar-Noten, die in den Jahren 2016 und 2017 ausgegeben wurden, ehe Mexiko 2018 seine Banknoten in „mexikanische Peso“ umbenannte. Hintergrund dieser Umbenennung war eine drohende Inflationskrise im Land.

Pliego, der laut Forbes der zweitreichste Mann des Landes ist, behauptete in diesem Zusammenhang, dass Fiatgeld keinen Wert mehr hätte. Seiner Meinung nach sei es empfehlenswert, Investitionsportfolios zu diversifizieren. Drei Stunden nach Veröffentlichung dieses Video, empfahl Pliego das Buch „The Bitcoin Standard“ via Twitter. Es sei das beste und wichtigste Buch, um Bitcoin zu verstehen:

Bitcoin schützt den Bürger vor staatlicher Enteignung. Viele Leute fragen mich, ob ich Bitcoins habe. Ja, ich habe 10% meines liquiden Portfolios investiert.

Die Krypto-Gemeinde auf Twitter begrüßte die Aussagen von Pliego. So auch Dan Held:

Die institutionelle Herde stampft. Der drittreichste Mann Mexikos hat gerade bekannt gegeben, dass 10 Prozent seines Nettovermögens in Bitcoin liegt.

Pliego antwortete auf Helds Reaktion mit der Aussage, dass sich die institutionelle Übernahme seit der Gründung des Grayscale Bitcoin Investment Trust im Jahr 2016 schrittweise manifestiert habe. Des weiteren erklärte er, dass er die verbleibenden 90 Prozent seines liquiden Portfolios in Edelmetalle investiere.

The Rebirth of VenusBekannteste virtuelle Influencerin der Welt verkauft NFT auf SuperRare

6 Tagen

Der Kunstmarktplatz für Non-fungible Token (NFT) SuperRare arbeitet mit dem Instagram-Modell Lilmiquela zusammen. Aber im Gegensatz zu anderen Künstlern auf der NFT-Plattform, ist Lilmiquela ein echter digitaler Ureinwohner.

Lilmiquela selbst ist ein sogenanntes Computer Generated Imagery (CGI). Die computergenerierte Influencerin ist Popsängerin, Sozialaktivistin, Model und hat insgesamt fast 3 Millionen Follower auf Instagram.

Nun arbeitet Lilmiquela mit SuperRare zusammen, um ihre eigenen Kunstwerke als NFT auf die Ethereum–Blockchain zu bringen. Laut John Crain, CEO von SuperRare, stellt die Kooperation mehr als nur ein neues Kunstwerk für SuperRare dar. Er ist der Meinung, dass Miquelas digitales Kunstwerk eines der interessantesten Metaversum-Experimente sei, die es jemals gegeben hat.

Außerdem ist gestern, dass erste Kunstwerk „The Rebirth of Venus“ auf SupeRare erschienen. Der Erlös aus dem Verkauf des Kunstwerkes wird an ein Programm namens Black Girls CODE (BGC) gespendet, dadurch sollen Mädchen in ärmeren Gesellschaften zur Informatik ermutigt werden.

Der NFT-Raum und SuperRare haben in den letzten Monaten ein beträchtliches Wachstum erlebt und es gibt viele verschieden Marktplätze auf denen man NFT handeln kann. Die fünf Besten findet ihr hier.

In Zukunft ist es wahrscheinlich, dass wir noch einiges von virtuellen Influencern im NFT-Bereich erwarten können.

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter