Kundengelder veruntreut? SEC erhöht den Druck auf Binance

Gegen die weltweit größte Krypto-Börse Binance wird in den USA ermittelt. Jetzt intensiviert sich die Auseinandersetzung. Was will die SEC?

Tobias Zander
Teilen
Gary Gensler

Beitragsbild: Picture Alliance

| Die Behörde von Gary Gensler bleibt angriffslustig
  • Im Rahmen der Ermittlung gegen Binance.US äußerte die SEC Bedenken hinsichtlich der Einhaltung von Informationsanforderungen durch die Krypto-Börse. Damit gerät der US-Ableger von Binance, BAM Trading Services, weiter unter Druck.
  • Die SEC untersucht auch den Einfluss von Binance-Mitarbeitern außerhalb der USA auf die Gelder amerikanischer Kunden. Eine von Richterin Amy Berman Jackson erlassene Verfügung zwingt Binance.US dazu, die Kontrolle über die Kunden-Assets nachzuweisen.
  • Bei der Einholung umfassender Informationen von Binance stieß die SEC nach eigenen Angaben jedoch auf Hindernisse. Das könnte darauf hindeuten, dass die Mitarbeiter der Krypto-Börse nicht willens oder nicht fähig sind, die Informationsanfragen zu erfüllen.
  • Als Reaktion auf die Vorwürfe der SEC hat Binance.US seine Compliance-Bemühungen energisch verteidigt. Das Unternehmen unterstrich dabei seine Kooperation bei der Beantwortung von offiziellen Dokumentenanfragen.
  • Während die SEC-Ermittlung weiterläuft, hat der Versuch eines erzwungenen Geschäftsbetriebsstopps von Binance.US per einstweiliger Verfügung (TRO) im vergangenen Jahr bereits einen bleibenden Schaden bei der Krypto-Börse hinterlassen.
  • Es kam zu einem beträchtlichen Abfluss von Vermögenswerten in Höhe von etwa einer Milliarde US-Dollar. Als Konsequenz sank der Umsatz um 75 Prozent und Binance.US musste zwei Drittel seiner Belegschaft entlassen.
  • Binance selbst konnte Ende vergangenen Jahres einen Großteil der Rechtsstreitigkeiten mit der US-Justiz bereinigen, indem man eine Rekordstrafe von 4,3 Milliarden US-Dollar zahlte. Der Prozess mit der SEC lief allerdings weiter. Einen ausführlichen Bericht dazu lest ihr hier: Darum heißt es jetzt: Changpeng, Ciao!
  • Dem Binance-Gründer und vormaligen CEO Changpeng “CZ” Zhao droht unterdessen eine Haftstrafe in den USA. Zur Verurteilung kommt es voraussichtlich Ende April.
Du willst Binance Coin (BNB) kaufen oder verkaufen?
Wir zeigen dir in unserem Leitfaden, wie und wo du einfach und seriös echte Binance Coin (BNB) kaufen kannst.
Binance Coin kaufen