Krypto-Kompetenzen stärken Bitcoin Suisse und Privatbank Maerki Baumann gehen Partnerschaft ein

Der Schweizer Finanzdienstleister Bitcoin Suisse und die Privatbank Maerki Baumann gehen eine Partnerschaft ein. Ziel ist die Stärkung von Krypto-Kompetenzen.

Daniel Hoppmann
Teilen
bitcoin suisse neuer verwaltungsrat rösler

Beitragsbild: Shutterstock

| Bitcoin Suisse zählt zu den Krypto-Urgesteinen in der Schweiz
  • Der Schweizer Finanzdienstleister Bitcoin Suisse ist eine Partnerschaft mit der Züricher Privatbank Maerki Baumann eingegangen. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor, die BTC-ECHO vorliegt.
  • Ziel ist die Integration von Krypto-Kompetenzen in die Anlagelösung von Maerki Baumann.
  • Dazu richten beide Unternehmen ein gemeinsames Beratungsorgan, das “Joint Crypto Advisory Board” ein, das aus Spezialisten beider Firmen besteht und monatlich tagen soll.
  • Die Partnerschaft kommentiert Luzius Meisser, Verwaltungsratspräsident der Bitcoin Suisse, folgendermaßen: “Zusammen mit Maerki Baumann bieten wir eine Brücke in beide Richtungen, die es sowohl Crypto Natives wie auch traditionellen Anlegerinnen und Anlegern erlaubt, ihr Portfolio mit professioneller Begleitung breiter abzustützen.”
  • Im Gegenzug bietet Maerki Baumann den Kunden der Bitcoin Suisse Beratungen im Bereich Private Banking an.
  • Es ist jedoch nicht die erste Partnerschaft, die die Bitcoin Suisse mit einem traditionellen Finanzdienstleister eingeht. Ende März feierte der Schweizer Finanzdienstleister eine Kooperation mit Valour und brachte in diesem Zug mehrere Krypto-Indexprodukte an den Markt.
Du willst Bitcoin (BTC) kaufen oder verkaufen?
Wir zeigen dir in unserem Leitfaden, wie und wo du einfach und seriös echte Bitcoin (BTC) kaufen kannst.
Bitcoin kaufen