Zum Inhalt springen

Krypto in Lugano McDonald’s führt Bitcoin-Zahlungen ein

In Lugano, einer Stadt in der italienischen Schweiz, können hungrige Krypto-Fans jetzt mit Bitcoin und Co. bei McDonald’s bezahlen.

Dominic Döllel
 | 
Teilen
Lugano

Beitragsbild: Shutterstock

| Für knapp 35.000 Satoshis bekommt man einen Big Mac in Lugano.
  • Die Fast-Food-Kette McDonald’s akzeptiert Bitcoin und USDT als Zahlungsmethode in Lugano. In einem einminütigen Video von Bitcoin Magazine sieht man den Bezahlvorgang.
  • Die Stadt gerät in Sachen Kryptowährungen immer mehr ins Rampenlicht. So können bereits Steuern mit Kryptogeldern bezahlt werden.
  • In Zukunft sollen auch Parktickets, öffentliche Dienstleistungen und Studiengebühren für Studenten mit Kryptowährungen bezahlbar sein.
  • Begleichen kann man diese neben BTC und dem Tether-Stablecoin beispielsweise mit den stadteigenen LVGA Points.
  • Anfang März unterzeichnete Lugano dazu eine Absichtserklärung mit Tether und startete den sogenannten “Plan B”. Mehr dazu hier.
  • Zuletzt verkündete ein Gastwirt auf der bayrischen Fraueninsel, dass er Bitcoin als Zahlungsmittel akzeptiert. BTC-ECHO berichtete.
Podcast
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Trade über 240 Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum auf Phemex, der Plattform für Einsteiger als auch erfahrene Investoren.
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #65 November 2022
Jahresabo
Ausgabe #64 Oktober 2022
Ausgabe #63 September 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Kursziele, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.