GBTC Genesis beantragt Verkauf von ETF-Anteilen in Milliardenhöhe

Eine Verkaufswelle aus dem Bitcoin-Fonds Grayscales, GBTC, sorgte bereits im Januar für Kursabschläge. Weitere könnten nun folgen.

Johannes Macswayed
Teilen
GBTC Bitcoin

Beitragsbild: Shutterstock

| Die GBTC-Verkäufe FTX' haben gezeigt, was dem Bitcoin-Kurs blüht, wenn Genesis seine ETF-Anteile abstößt
  • Der bankrotte Krypto-Lending-Dienst Genesis hat den Verkauf von Vermögenswerten bei einem US-amerikanischen Insolvenzgericht beantragt. Das geht aus Gerichtsunterlagen vom 2. Februar hervor.
  • Demnach möchte Genesis Anteile des Grayscale-Bitcoin-ETFs (GBTC) in Höhe von 1,4 Milliarden US-Dollar schnellstmöglich liquidieren. Außerdem hält das Unternehmen Anteile aus dem Ethereum-Fonds ETHE im Wert von mehr als 200 Millionen US-Dollar. Diese sind ebenfalls für einen Verkauf vorgesehen.
  • In den Gerichtsunterlagen betonte man zudem die Dringlichkeit der Liquidierungen. Ziel sei es, die verfügbaren Gelder für Gläubiger zu maximieren. Dafür müsse der Verkauf vor etwaigen Kursschwankungen stattfinden.
  • Sollten die Verkäufe genehmigt werden, könnte sich dies negativ auf den Bitcoin-Kurs auswirken.
  • In den vergangenen Wochen hatten massive Abflüsse aus Grayscales Bitcoin-ETF für einen Kursturz der führenden Kryptowährung unter die 40.000 US-Dollar-Marke gesorgt.
  • Wie sich später herausstellte, war die insolvente Krypto-Börse FTX maßgeblich für die Abflüsse verantwortlich. So hatten FTX’ Insolvenzverwalter GBTC-Anteile im Wert von einer Milliarde US-Dollar verkauft.
Du willst Bitcoin (BTC) kaufen oder verkaufen?
Wir zeigen dir in unserem Leitfaden, wie und wo du einfach und seriös echte Bitcoin (BTC) kaufen kannst.
Bitcoin kaufen