Zum Inhalt springen

FTX-Geschäfte Krypto-Lendingdienst Salt stoppt Auszahlungen

Mit Salt Lending vermeldet der nächste Krypto-Lendingdienst den Stopp von Aus- und Einzahlungen. Der FTX-Kollaps hätte die Geschäfte beeinflusst.

Dominic Döllel
 | 
Teilen
FTX

Beitragsbild: Shutterstock

| Das Unternehmen mit Hauptsitz in den USA beschäftigt 55 Mitarbeiter.
  • Die Krypto-Lending-Plattform Salt hat Abhebungen und Einzahlungen gestoppt. Das berichtet The Block und beruft sich auf an Kunden gesendete E-Mails.
  • Der Zusammenbruch von FTX habe laut dem CEO Shawn Owen das Geschäft beeinflusst.
  • Weiter heißt es: “Bis wir in der Lage sind, das Ausmaß dieser Auswirkungen anhand spezifischer Details zu bestimmen …, haben wir Ein- und Auszahlungen auf der SALT-Plattform mit sofortiger Wirkung ausgesetzt.”
  • Man wolle in Zukunft “so transparent wie möglich” sein und einen “klaren Weg nach vorne finden”.
  • Salt Lending wurde 2016 gegründet und ist damit einer der ältesten Krypto-Lendinganbieter am Markt.
  • Das Krypto-Unternehmen BlockFi vermeldete letzte Woche ebenfalls Auszahlungsstopps. Jetzt steht es vor der Insolvenz. Mehr dazu hier.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Trade über 240 Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum auf Phemex, der Plattform für Einsteiger als auch erfahrene Investoren.
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #66 Dezember 2022
Jahresabo
Ausgabe #65 November 2022
Ausgabe #64 Oktober 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Kursziele, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.