Zum Inhalt springen

Zur Entschädigung der Kunden FTX bekommt Freigabe zum Verkauf seiner Vermögenswerte

Auch die Niederlassungen für Europa und Japan darf FTX nun an die inzwischen mehr als 100 Interessenten abtreten.

Johannes Macswayed
Teilen
FTX

Beitragsbild: Shutterstock

| Millionen geprellter FTX-Gläubiger hoffen auf eine Entschädigung
  • Laut Gerichtsunterlagen zum Insolvenzfall FTX’ hat die Krypto-Börse nun die Freigabe bekommen, einige ihrer Vermögenswerte zu verkaufen.
  • Freigegeben ist demnach der Verkauf der Derivate-Börse LedgerX, als auch die Handelsplattform Embed Technologies.
  • Zudem ist FTX berechtigt, seine weltweiten Niederlassungen zu veräußern. Darunter FTX Japan und FTX Europe.
  • Die rund 117 Interessenten hätten je nach Kaufwunsch somit bis spätestens 1. Februar Zeit, einen Erwerb anzufragen.
  • Mit den Erlösen sollen dann geschädigte Kunden kompensiert werden.
  • Die Insolvenzverwalter FTX’ waren bisher in der Lage, etwa fünf Milliarden US-Dollar Vermögen zu sichern.
  • Zusammen mit den neuen Veräußerungen bestünde für Kunden der Börse weiter die Chance auf eine, zumindest teilweise, Entschädigung.
Du willst wissen, wo du am besten Bitcoin und andere Kryptos kaufen kannst?
Mit unserem Krypto-Börsen- und Broker-Vergleich helfen wir dir, den für dich besten Anbieter zu finden.
Zum Krypto-Börsen- und Broker-Vergleich
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #67 Januar 2023
Jahresabo
Ausgabe #66 Dezember 2022
Ausgabe #65 November 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Kursziele, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.