Zum Inhalt springen

Flippening-Vorbote?Ethereum in Singapur bereits beliebter als Bitcoin

Singapur gilt als Drehkreuz zwischen Europa und Asien. Dass sich die Mehrheit der Krypto-Investoren in der Finanzoase für Ethereum anstatt Bitcoin entscheidet, kann als Indiz für eine allmähliche Verschiebung von Anlagetrends gelesen werden.

Moritz Draht
 |  Lesezeit: 2 Minuten
Teilen
Ethereum-Münze steht neben einer Bitcoin-Münze

Quelle: Shutterstock

Kryptowährungen suchen sich ihren Weg in die Mitte der Gesellschaft. Diesen Allgemeinplatz unterstreicht ein von Gemini, Coinmarketcap und The Seedly veröffentlichter Bericht, der Investorentrends von singapurischen Anlegerinnen und Anlegern analysiert. Das Ergebnis belegt eine steigende Nachfrage nach Kryptowährungen. Unter den insgesamt 4.348 Befragten finden sich 67 Prozent, die bereits in Kryptowährungen investiert sind. Aus Sicht von Bitcoin-Maximalisten dürfte ein weiteres Resultat für Überraschung sorgen. Denn die Mehrheit setzt nicht auf Bitcoin, sondern auf Ethereum.

Ethereum beliebter als Bitcoin

Ganze 78 Prozent gaben an, in Ethereum investiert zu sein. Bei Bitcoin sind es rund 69 Prozent. Bronze geht an Cardano (ADA) mit 40 Prozent. Nicht mehr aufs Siegerpodest hat es indes Binance Coin (BNB) mit 31 Prozent geschafft.

Dass Ethereum auf der Beliebtheitsskala vor Bitcoin liegt, dürfte nicht zuletzt daran liegen, dass der DeFi-Bereich das absolute Krypto-Trend-Thema in Singapur ist. 59 Prozent erklärten, sich für dezentrale Finanzen zu interessieren. 41 Prozent räumen der Inflationsabsicherung durch Kryptowährungen den größten Stellenwert für die Portfolio-Zusammenstellung ein, während 26 Prozent ihr Hauptaugenmerk auf NFT legen.

Zudem stellt der Bericht einen direkten Zusammenhang zwischen der Pandemie und dem erhöhten Krypto-Handel im Land fest. Demnach erklärten 67 Prozent der Teilnehmer, mehr Krypto-Investitionen während der Corona-Krise getätigt zu haben.

So ergibt sich für Singapur der Durchschnittstyp eines 29-jährigen Anlegers mit einem jährlichen Einkommen von rund 52.000 US-Dollar. Bei der Frauenquote besteht jedoch noch eindeutig Nachholbedarf. Nur 20 Prozent der Befragten sind weiblich.

Du willst Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir in unserem Ratgeber, wie du in wenigen Minuten Kryptowährungen kaufen und verkaufen kannst.
Zum Ratgeber
Die neusten Ausgaben des Kryptokompass Magazin
Ausgabe #55 Januar 2022
Ausgabe #54 Dezember 2021
Ausgabe #53 November 2021
Ausgabe #52 Oktober 2021
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an um auf dem aktuellen Stand zu sein.