120 Millionen US-Dollar in zwei Wochen Ethereum-ETPs verzeichnen die größten Abflüsse seit 2022

Professionelle Anleger haben so viel ETH wie zuletzt im Bärenmarkt aus Ethereum-Produkten abgezogen. Indes verzeichnen die Bitcoin-ETFs wieder größere Zuflüsse.

Johannes Macswayed
Teilen
Ethereum Bitcoin

Beitragsbild: Picture Alliance

| Was hat es mit den massiven Abflüssen aus den Ethereum-ETPs auf sich?
  • Anlageprodukte für Ethereum verzeichneten in den letzten zwei Wochen Abflüsse von insgesamt 120 Millionen US-Dollar. Das geht aus einem aktuellen Bericht von CoinShares hervor, der die wöchentlichen Flüsse professioneller Investoren verfolgt.
  • Damit ist Ethereum laut CoinShares “das bisher am schlechtesten abschneidende Anlageprodukt des Jahres in Bezug auf Nettomittelabflüsse”. Zuletzt verzeichnete Ethereum ähnliche Zahlen im Bärenmarkt 2022.
  • Die Abflüsse finden kurz vor dem Handelsstart der Spot-Ethereum-ETFs in den USA statt. Aus dem Bericht geht hervor, dass insbesondere Deutschland, Hongkong, Kanada und die Schweiz die größte Reduktion durch professionelle Anleger verzeichnen.
  • Das legt nahe, dass Anleger dort ihr Risiko vor dem Handelsstart der Produkte in den USA senken wollen. Einige Analysten erwarten mit der Freigabe des Handels massive Abflüsse aus dem Grayscale ETHE-Fonds, die zu einem starken Abverkauf bei ETH führen könnten. Ein ähnlicher Verlauf war beim Handelsstart der Bitcoin-ETF zu sehen.
  • Eine andere Erklärung wäre, dass professionelle Anleger ihr Kapital aus kleineren ETPs ziehen, um den Kauf der Spot-Produkte in den USA vorzubereiten. Denn es gibt auch Stimmen, die mit Zuflüssen in Milliardenhöhe rechnen. Diese hätten folglich ein beachtliches Kurswachstum zur Folge.
  • Wie CoinShares in ihrem Bericht erklärt, verzeichnete der Krypto-Markt insgesamt Abflüsse in Höhe von 30 Millionen US-Dollar. Zwar ist es die dritte Woche in Folge, in der Anleger ihr Geld aus den ETPs ziehen, jedoch fallen die Abflüsse deutlich geringer aus als in den Wochen zuvor.
  • Derweil verzeichneten die Bitcoin-ETFs in den USA laut Daten von SoSoValue die größten Kapitalzuflüsse seit dem 7. Juni. Rund 130 Millionen US-Dollar investierten Anleger in die Produkte von Fidelity, VanEck und Co. Lediglich BlackRock und Grayscale verzeichneten keine neuen Inflows.
  • CoinShares deutet zudem auf Abflüsse von insgesamt 4,2 Millionen US-Dollar aus Short-Bitcoin-Produkten hin. Dies könnte ein Indikator für eine sich ändernde Stimmung am Markt sein, so der Bericht.
Du willst Ethereum (ETH) kaufen?
Wir zeigen dir in unserem Leitfaden, wie und wo du einfach und seriös echte Ethereum (ETH) kaufen kannst.
Ethereum kaufen