Zum Inhalt springen

Elon Musk Doch keine Berufung in den Twitter-Verwaltungsrat

Anders als erwartet, wird Elon Musk nicht Teil des Verwaltungsrates bei Twitter. Trotzdem wird er Einfluss auf den Unternehmenskurs nehmen können.

David Scheider
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen

Beitragsbild: picture alliance / ZUMAPRESS.com | Bob Daemmrich

| Elon Musk beim "Cyber Rodeo" am 7. April in der Giga Factory Texas.
  • Dass Elon Musk mit einem Investitionsvolumen von 2,4 Milliarden US-Dollar der größte Twitter-Aktionär ist, ist bereits bekannt.
  • Im Raum stand bisher, dass der reichste Mensch der Welt auch Teil des Verwaltungsrates des Unternehmens wird. Dies ist nun vom Tisch.
  • “Elons Berufung in den Verwaltungsrat sollte offiziell am 9.4. in Kraft treten, aber Elon teilte noch am selben Morgen mit, dass er dem Vorstand nicht beitreten wird. Ich glaube, das ist das Beste”, bestätigte Twitter-CEO Parag Agrawal in einem Tweet.
  • Dennoch freue man sich auf Input vom Tesla-Chef, so Agrawal.
  • Wie sehr man sich darauf aber wirklich freut, bleibt ungewiss.
  • Letztendlich ist Musks Status als größter Aktionär bei Twitter ein Politikum. Schließlich kann der Entrepreneur durchaus Einfluss auf den Kurs des Unternehmens nehmen. So brachte er am Wochenenden eine Doge-Bezahloption für Twitters Premium-Dienst Twitter Blue ins Spiel.
  • Du willst auch in Musks Lieblingscoin Dogecoin (DOGE) investieren? Schau doch mal bei eToro vorbei.
Du möchtest Dogecoin (DOGE) kaufen?
Das ist unter anderem via eToro möglich. eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform. Wir haben eToro unter die Lupe genommen.
Zum eToro Test
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #63 September 2022
Ausgabe #62 August 2022
Ausgabe #61 Juli 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein. Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Flexabo, Jahresabo oder auf die Einzelausgabe.