Bitcoin-Adoption El Salvador: Immer weniger Menschen nutzen Bitcoin

Die Zahl der Bitcoin-Nutzer in El Salvador hat sich 2023 halbiert. Präsident Bukele bleibt aber bullisch. Scheitert sein Experiment?

Tobias Zander
Teilen
Bitcoin El Salvador Dollar

Beitragsbild: Shutterstock

| Die autoritäre Regierung gibt sich bullisch, aber die Bevölkerung kann bisher nicht viel mit BTC anfangen
  • Laut einer aktuellen Umfrage der Universidad Centroamericana “José Simeón Cañas” in El Salvador haben im Jahr 2023 nur 12 Prozent der Bevölkerung mindestens einmal Bitcoin für einen Kauf verwendet. Für die Umfrage vom Dezember wurden 1.280 Personen befragt. Vor einem Jahr waren es noch 24 Prozent der Bevölkerung.
  • Doch auch fast die Hälfte derjenigen Befragten, die einen Kauf mit Bitcoin tätigten, taten dies nur ein- bis dreimal (49,7 Prozent), während bloß 20 Prozent zehnmal oder öfter BTC nutzten. Am häufigsten verwendet wurde Bitcoin für Lebensmittel (22,9 Prozent), Bezahlungen in Supermärkten (20,9 Prozent) und Tierkliniken (15 Prozent).
  • Immerhin erkannten 6,8 Prozent der Befragten eine Verbesserung des Lebensstandards ihrer Familie seit der Einführung von Bitcoin als gesetzlichem Zahlungsmittel. Im Jahr 2022 waren es nur 3 Prozent. Aber beinahe niemand vermutete einen kausalen Zusammenhang zwischen dieser wirtschaftlichen Verbesserung und Bitcoin.
  • Selbst unter den Optimisten, die eine Verbesserung der wirtschaftlichen Lage des Landes erkannten, glaubten nur 0,5 Prozent an Bitcoin als Hauptursache. Im Gegensatz dazu sahen 25,3 Prozent den Rückgang der Kriminalität als entscheidenden Faktor und 19,8 Prozent den umstrittenen Präsidenten und seine Regierung.
  • Die 45-seitige Umfrage enthält keine direkten Fragen zu den Bitcoin-Investitionen der salvadorianischen Regierung. Laut dem “Nayib Bukele Portfolio Tracker” liegt die Rendite des Bitcoin-Portfolios der Regierung zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels (18.01.24 14:45 CEST) jedoch bei 0,16 Prozent.
  • Von einer Adoption in der normalen Bevölkerung von El Salvador ist bisher also kaum etwas zu sehen. Vor allem Touristen und Digitalnomaden aus westlichen Ländern begeistern sich für Bitcoin. Trotzdem könnte die Wette von Präsident Bukele aufgehen, wenn der Bullenmarkt 2024 richtig Fahrt aufnimmt.
  • Noch in diesem Quartal sollen in El Salvador die weltweit ersten Bitcoin-Staatsanleihen ausgegeben werden. Die Regierung will dabei nicht weniger als eine Milliarde US-Dollar einnehmen und bietet Investoren 6,5 Prozent Zinsen bei einer zehnjährigen Laufzeit.
Bitcoin- & Krypto-Sparplan einrichten
Investiere regelmäßig in Bitcoin und profitiere langfristig vom Cost-Average-Effekt. Wir zeigen dir, wie das geht.
Sparplan anlegen