Airdrops und 250 Millionen US-Dollar Deswegen steigt der Solana-Kurs

Das Solana-Ökosystem floriert: Neue Memecoins, Airdrops und Protokolle bauen auf der “schnellsten” Blockchain der Welt. Der SOL-Kurs profitiert davon.

Dominic Döllel
Teilen
Solana

Beitragsbild: Shutterstock

| Der Solana-Kurs zeigt sich aktuell von seiner bullishen Seite
  • In den letzten sieben Tagen ist Solana (SOL) um zehn Prozent gestiegen und notiert zum Zeitpunkt des Schreibens bei 145 US-Dollar. Dabei profitiert SOL von der anhaltenden Bullenrallye, ausgelöst durch den Nachfrageschock bei Bitcoin.
  • Das Wachstum auf zwischenzeitlich sogar 149 US-Dollar hat aber auch andere Gründe. Einer davon: Pantera Capital. Bloomberg zufolge will der Vermögensverwalter Solana in Höhe von 250 Millionen US-Dollar von der insolventen Krypto-Börse FTX kaufen.
  • Durch den FTX-Kollaps im November 2022 implodierte auch SOL, kämpfte sich im letzten Jahr aber wieder an die Spitze der Top-Kryptowährungen. Derzeit hält FTX schätzungsweise 41,1 Millionen SOL-Token, etwa zehn Prozent der gesamten Umlaufmenge.
  • Aufwind erhält Solana zudem von einer Reihe neuer Projekte, die die angeblich “schnellste Blockchain der Welt” nutzen. Dadurch steigt auch das DEX-Volumen auf neue Höchststände, wie Daten von DeFiLlama belegen.
  • Mehr noch: Neue Solana-Protokolle, darunter die neue Yield-Plattform Kamino, locken Nutzer mit Airdrops. So sollen rund sieben Prozent der KMNO-Token im April an berechtigte Nutzer ausgeschüttet werden. Stichtag sei der 31. März 2024.
  • Schon der Jito-Airdrop im Januar – der größte Airdrop der Krypto-Geschichte – hat gezeigt: im Solana-Ökosystem ist derzeit offenbar alles möglich. Welche weiteren Solana-Airdrops in Zukunft anstehen und wie man mitmachen kann, erfahrt ihr in diesem Artikel: Diese Solana-Airdrops solltest du im Auge haben
Du möchtest Solana (SOL) kaufen?
Wir zeigen dir in unserem Leitfaden, wie und bei welchen Anbietern du einfach und seriös echte Solana (SOL) kaufen kannst.
Solana kaufen