Bullisher Kursausbruch? Coinbase: Strafe gegen Binance lässt COIN-Aktie abheben

Die Aktie der US-Kryptobörse Coinbase zeigt sich in den letzten Wochen von ihrer bullishen Seite und kann damit auch Bitcoin outperformen. Steht ein massiver Kursausbruch bevor?

Stefan Lübeck
Teilen
Coinbase

Beitragsbild: Shutterstock

| Die Aktie von Coinbase könnte in den kommenden Monaten deutlich im Wert steigen
  • Der Kurs der Coinbase-Aktie ist im aktuellen Handelsmonat auf der Überholspur. Mit allein 55 Prozent Kursanstieg im November gehört das Wertpapier der größten US-Krypto-Exchange zu den klaren Outperformern an der Wallstreet.
  • Die in der Vorwoche verhängte Rekordstrafe von 4,3 Milliarden gegen Binance in den USA wirkte sich zusätzlich positiv auf den Kurs von Coinbase aus. Seitdem ging es um 28 Prozent gen Norden.
  • Zu Wochenbeginn erreichte der COIN-Kurs mit 120 US-Dollar ein neues 18-Monatshoch und könnte zudem einen nachhaltigen Kursausbruch initiiert haben. Der Abgang des Binance-Chefs CZ scheint sich damit positiv auf die viel gescholtene Kryptobranche auszuwirken.
  • Auch aus fundamentaler Sicht scheint Coinbase die Talsohle durchschritten zu haben. Weitreichende Kosteneinsparungen scheinen Früchte zu tragen. Die exponierte Position von Coinbase als Custodial bei einer Zulassung der ersten Bitcoin-Spot-ETFs scheint Anleger an der Wallstreet ebenfalls zunehmend überzeugen zu können. Auch das starke Wachstum des Kundenstamms sowie der erfolgreiche Launch der Layer-2-Blockchainlösung könnten für eine rosige Zukunft des US-Unternehmens sorgen.
  • Die positive Entwicklung spiegelt sich aktuell auch charttechnisch wider. Gelingt es der Käuferseite, den COIN-Kurs per Wochenschluss oberhalb des relevanten Chartbereichs, um das bisherige Jahreshoch aus dem Juli bei 115 US-Dollar zu stabilisieren, aktiviert sich ein starkes Kaufsignal. Weiteres Kurspotenzial in Richtung der Abrisskante aus dem April 2022 bei 159 US-Dollar wäre wahrscheinlich.
  • Hier entscheidet sich, ober die Coinbase Aktie genug Aufwärtsmomentum generieren kann und die Zone um 160 US-Dollar nachhaltig zurückerobern wird.
  • Ein Kurssprung über diese relevante Resistzone würde den nächsten relevanten Zielbereich zwischen 206 US-Dollar und 214 US-Dollar in den Fokus der Anleger rücken. Hier muss mit vermehrten Gewinnmitnahmen geplant werden. Zuletzt scheiterte der Kurs hier im März des Vorjahres.
  • Sollte es wie erwartet im kommenden Handelsjahr zu deutlichen Kurszuwächsen am Kryptomarkt kommen und das Handelsvolumen auf der Krypto-Exchange auf 2021er-Niveaus zulegen können, dürfte auch der Kurs der Aktie weiter profitieren. Ein Kursanstieg in Richtung des maximalen Zielbereichs um 276 US-Dollar wäre sodann zunehmend einzuplanen.
  • Schlägt der aktuelle Ausbruchsversuch der Bullen hingegen fehl und der COIN-Kurs fällt nachhaltig unter die Marke von 112 US-Dollar zurück, muss ein Retest des Supports bei 100 US-Dollar eingeplant werden. Bereits hier könnte die Käuferseite jedoch zur Stelle ein und den Kurs wieder gen Norden hieven wollen.
  • Rutscht Coinbase jedoch per Tagesschlusskurs unter diesen Support ab, könnte sich die Zwischenkorrektur bis in die Zone um das Ausbruchsniveau vom 7. November bei 86 US-Dollar ausweiten.
  • Als maximales bearishes Kursziel fungiert der Bereich um das Vormonatstief um 72 US-Dollar. Spätestens hier ist mit einer Kursstabilisierung durch das Bullenlager zu planen.
Kurschart Coinbase (COIN) 28.11.2023
Kursanalyse der Coinbase-Aktie an der Nasdaq
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana & Co. In unserem Vergleichsportal findest du den für dich passenden Anbieter.
Zum Anbietervergleich