Zum Inhalt springen

CBCDs in China und Katar Digitale Zentralbankwährungen auf dem Vormarsch in Diktaturen

China lanciert neue Pilotprojekte für seinen im Februar eingeführten E-Yuan. Die Zentralbank von Katar tastet sich indessen an eine CBDC heran.

Giacomo Maihofer
 |  Lesezeit: 2 Minuten
Teilen
CBDC in China. Der E-Yuan.

Quelle: Shutterstock

  • Die Volksrepublik China und die arabische Monarchie Katar kündigen neue Vorstöße auf ihrem Weg zum digitalen Zentralbankgeld an.
  • Unter einem CBDC versteht man die digitale Version einer staatlichen Geldwährung, die von einer Zentralbank gestützt wird. Ähnlich wie bei anderen Kryptowährungen kann man ihr gewisse Eigenschaften “einprogrammieren”. Sie wird allerdings vom Staat kontrolliert.
  • China hat den E-Yuan bereits während der Olympischen Spiele in Peking im Februar 2022 eingeführt. Mehr dazu könnt ihr im aktuellen BTC-ECHO Magazin lesen.
  • Die Volksbank von China und vier staatliche Ministerien werden die nächste Serie von Pilotprojekten durchführen, und zwar in der südöstlichen Provinz Zhejiang. Das geht aus kürzlich veröffentlichten Dokumenten über die Fünfjahresplanung der Volksrepublik vor.
  • Die Zentralbank von Katar möchte die Einführung und Entwicklung einer CBDC prüfen. Das gab sie heute bekannt. Sie will in Zukunft auch Lizenzen für digitale Banken bereitstellen und die meisten ihrer Produkte digitalisieren, hieß es weiter.
  • Auch westliche Demokratien beraten über oder planen die Einführung von CBDCs, beispielsweise die USA, Kanada und Europa. Joe Biden räumte dem Vorhaben in seinem Präsidentenerlass vom 9. März 2022 “höchste Priorität” ein.
  • Im Krypto-Space wächst die Sorge vor CBDCs als Kontrollinstrument der Bevölkerung. Whistleblower Edward Snowden sieht in ihnen eine Perversion von Kryptowährungen. “Die Regierung ist in der Lage, uns auf Knopfdruck unser Geld aus der Brieftasche zu nehmen. Das sollte uns alarmieren”, sagte er in einem Interview.
  • Ähnlich besorgt äußerte sich zuletzt Jake Chervinsk von der Krypto-Lobbygruppe Blockchain Association: “Die Regierung wüsste zu jeder Zeit, was Sie ausgeben und wo Sie es ausgeben.”
Bitcoin- & Krypto-Sparplan einrichten
Investiere regelmäßig in Bitcoin und profitiere langfristig vom Cost-Average-Effekt. Wir zeigen dir, wie das geht.
Zum Ratgeber
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #59 Mai 2022
Ausgabe #58 April 2022
Ausgabe #57 März 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.