Zum Inhalt springen

Nach El Salvador Cardano-Gründer: Die Zukunft gehört Bitcoin und Co.

Geht der 7. September als ein historisches Datum in die Geschichte von Bitcoin ein? So sieht es zumindest der Cardano-Gründer Charles Hoskinson.

Anton Livshits
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen
Südamerika

Beitragsbild: shutterstock

Charles Hoskinson gratuliert Bitcoin. Nachdem die Kryptowährung am 7. September in El Salvador zum offiziellen Zahlungsmittel gekürt wurde, glaubt der Cardano-Gründer, dass andere Nationalstaaten bald folgen werden.

In den kommenden Jahren werden viel mehr Nationalstaaten Kryptowährungen als Teil ihrer Geldpolitik verwenden (entweder als Reserven in ihren Zentralbanken oder unter Verwendung von Kryptowährungsschienen für Zentralbankabrechnungen),

so Hoskinson in einem Youtube-Livestream vom 7. September. Der Ethereum-Mitinitiator und Krypto-Pionier nahm die Entwicklung in Zentralamerika zum Anlass, um über den Stand von Bitcoin und Co. nachzudenken. Dabei gab er eine bullische Prognose ab.

Hoskinson glaubt an Bitcoin-Adaption

Der Cardano-Gründer sagte, dass Bitcoin und der gesamte Krypto-Space weit gekommen seien. Demnach würden wir auf einen Punkt zusteuern, an dem jeder Staat eine Krypto-Strategie braucht. Der Trend zu Adaption wird sich für Hoskinson ebenfalls unentwegt fortsetzen, denn:

Die Mehrheit der Menschen unter 25 Jahren steht Kryptowährungen positiv gegenüber und viele von ihnen besitzen sie. Das ist die Zukunft.

Hoskinson betonte wiederholt, dass die verschiedenen Akteure im Krypto-Space mehr auf ihre Gemeinsamkeiten achten sollten. Diese würden etwaige Meinungsunterschiede bei weitem übersteigen. Der gemeinsame Antrieb, eine Alternative zum zentralisierten Währungssystem zu schaffen, habe sich schließlich durchgesetzt:

Wir, die Branche, haben gewonnen. Jetzt geht es nur noch darum, im Detail zu klären, was das tatsächlich bedeutet. 

Derweil stehen auch bei Hoskinsons eigenem Projekt wichtige Neuerungen an. Denn Cardano plant zum 12. September die Einführung von Smart Contracts.

Du möchtest Shiba Inu (SHIB) kaufen?
Das ist unter anderem via eToro möglich. eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform. Wir haben eToro unter die Lupe genommen.
Zum eToro Test
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #62 August 2022
Ausgabe #61 Juli 2022
Ausgabe #60 Juni 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.