Zum Inhalt springen

Cardano-Chef gibt sich interessiert Kauft Charles Hoskinson CoinDesk?

Nachdem sich Genesis auf die potenzielle Insolvenz vorbereitet, steht auch CoinDesk, ebenfalls Teil der DCG-Gruppe, vor dem Verkauf. Neben zahlreichen Angeboten bekundet ausgerechnet Cardano-Gründer Charles Hoskinson sein Interesse.

Dominic Döllel
Teilen
CoinDesk

Beitragsbild: Shutterstock

| CoinDesk prüft die Verkaufsoption: Charles Hoskinson ist interessiert
  • Das Krypto-Medienunternehmen CoinDesk könnte einen vollständigen oder teilweisen Verkauf anstreben, um das zukünftige Wachstum voranzutreiben. Das berichtet das Wall Street Journal und beruft sich auf “mit der Angelegenheit vertraute Personen”.
  • “In den letzten Monaten haben wir zahlreiche eingehende Hinweise auf Interesse an CoinDesk erhalten”, so der CoinDesk-CEO Kevin Wert.
  • Bereits Ende November erhielt die Tochtergesellschaft der Digital Currency Group (DCG) ein Angebot in Höhe von 300 Millionen US-Dollar. BTC-ECHO berichtete.
  • Zu den potenziellen Käufern gehörten damals “Private-Equity-Unternehmen, Family-Offices, Konkurrenzpublikationen wie Blockworks und Hedgefonds, die nach notleidenden Vermögenswerten suchen”.
  • Ebenfalls interessiert gibt sich jetzt Cardano-Gründer Charles Hoskinson. Auf Twitter heizt er die Gerüchteküche an und schrieb: “Ich habe gerade festgestellt, dass CoinDesk zum Verkauf steht.” Dazu postete er folgende GIF:
  • Wenig später heißt es: “Ich werde ein paar Anrufe tätigen und sehen, was der Preis ist.” Viele seiner knapp eine Million Follower befürworten die Idee des 35-Jährigen.
  • Ob Hoskinson tatsächlich an dem Medienunternehmen interessiert ist und ein entsprechendes Angebot abgibt, bleibt abzuwarten.
  • Der Verkauf von CoinDesk könnte der in finanzielle Schwierigkeiten geratene Muttergesellschaft DCG bei der Erhaltung der Liquidität helfen.
  • Erst gestern, am18. Januar, verkündete Genesis, ebenfalls Tochterunternehmen der DCG, Vorbereitungen auf die Insolvenz zu treffen. Mehr dazu hier.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Trade die populärsten Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum mit Hebel auf Plus500, der führenden Plattform für den Handel mit CFDs (77 Prozent der Kleinanlegerkonten verlieren Geld bei dem Anbieter).
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #67 Januar 2023
Jahresabo
Ausgabe #66 Dezember 2022
Ausgabe #65 November 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Kursziele, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.