Zum Inhalt springen

Lebenszeichen 2,5 Milliarden US-Dollar in Bitcoin bewegt

Bei einem Hack wurde die Krypto-Börse Bitfinex 2016 um über 119.000 Bitcoin erleichtert. Seitdem versuchen die Hacker, ihre Spuren zu verwischen und die Beute loszuwerden.

Moritz Draht
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen
Bitcoin-Münze vor Bitfinex-Logo

Quelle: Shutterstock

  • In 20 Transaktionen wurden am 1. Februar über 64.000 Bitcoin, die im Zusammenhang mit dem Bitfinex-Hack 2016 stehen, an eine Adresse gesendet.
  • Das geht aus Daten von Whale Alert hervor.
  • Die größte Transaktion betrug 10.000 Bitcoin.
  • Die Empfänger-Adresse hält nun über 94.000 Bitcoin, umgerechnet rund 3,6 Milliarden US-Dollar.
  • Sowohl die Bitcoin aus dem Hack, als auch die Adressen, sind “gebrandmarkt”.
  • An regulierten Börsen können die Hacker ihre Beute demnach nicht auszahlen.
  • Bereits in der Vergangenheit wurden Teile des Diebesguts an verschiedene Adressen geschickt, BTC-ECHO berichtete.
  • Bitfinex hat ein “Kopfgeld” auf die Hacker ausgesetzt. Hinweise, die zu den Tätern führen, belohnt die Börse mit bis zu 25 Prozent aus den gestohlenen BTC.
Du möchtest Dogecoin (DOGE) kaufen?
Das ist unter anderem via eToro möglich. eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform.
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #59 Mai 2022
Ausgabe #58 April 2022
Ausgabe #57 März 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.