Whale Watching 2.500 Bitcoin: Bitfinex-Bandit bewegt Beute

Die algorithmischen Argusaugen von Whale Alert haben Transaktionen von Wallets entdeckt, die in Verbindung mit dem Hack der Krypto-Börse Bitfinex stehen.

BTC-ECHO
von BTC-ECHO
Teilen
Panzerknacker-Pappaufsteller

Beitragsbild: Shutterstock

Am frühen Abend des 27. Juli tat die Bitcoin-Wal-Beobachtungssoftware Whale Alert das, was sie immer tut, wenn sie große Transaktionen auf einer Blockchain entdeckt: Alarm schlagen. Diesmal war es jedoch weder ein Wal noch eine Cold-Wallet-Transaktion einer Bitcoin-Börse, die den Alarm ausgelöst hat, sondern die Bewegung von Coins, die mit einem Hack der Krypto-Exchange Bitfinex im Jahr 2016 in Verbindung stehen. In mehrerern größeren Tranchen verschoben der oder die mutmaßlichen Täter insgesamt rund 2.500 Bitcoin-Einheiten (BTC).

473.32 #BTC (5,114,905 USD) of stolen funds transferred from Bitfinex Hack 2016 to unknown wallet

@whale_alert

Bei Hack im August 2016 konnten Hacker eine Sicherheitslücke bei Bitfinex ausnutzen und insgesamt über 119.000 BTC erbeuten. Bereits damals war der Schaden beträchtlich. Selbst bei dem Bitcoin-Schleuderkurs von 450-750 US-Dollar belief sich die erbeutete Summe Damals auf rund 66 Millionen US-Dollar. Heute ist die digitale Hehlerware über 1,2 Milliarden US-Dollar wert. Allerdings dürften der oder die mutmaßlichen Täter kaum eine Chance haben, die BTC auf einer zentralisierten Bitcoin-Börse zu traden – dank der Transaparenz der Bitcoin Blockchain.

Du willst Sei (SEI) kaufen oder verkaufen?
Wir zeigen dir in unserem Leitfaden, wie und wo du einfach und seriös Sei (SEI) Token/Coins kaufen kannst.
SEI Coin kaufen