Börsenbestände bröckeln Bitcoin schielt auf sein Rekordhoch

Nur noch wenige Prozent fehlen Bitcoin bis zu einem neuen Rekordhoch. Aktuell sieht es nicht danach aus, dass der Kryptowährung die Puste ausgeht.

Moritz Draht
Teilen
Bitcoin

Beitragsbild: Shutterstock

| Bitcoin setzt die Bullenrallye fort
  • Der Bitcoin-Kurs setzt seinen Aufwärtstrend mit einem Plus von 2,5 Prozent auf Tagessicht fort. Mit aktuell 63.500 US-Dollar fehlen der ältesten Kryptowährung noch gerade mal acht Prozentpunkte bis zum Rekordhoch. Im Vergleich zur Vorwoche ist der Kurs um über 20 Prozent gestiegen.
  • Die im Zuge der ETF-Zulassungen rapide gestiegene Nachfrage trifft auf ein sich weiter verknappendes Angebot. Fast leergefegt scheint inzwischen das Angebot an den außerbörslichen OTC-Plattformen.
  • “Nach Angaben von Glassnode sind den amerikanischen OTC-Plattformen die Bitcoin ausgegangen”, heißt es auf X. Vergangenen Mittwoch seien “nur noch 40 Coins auf den großen Plattformen verfügbar” gewesen.
  • Auch an regulären Handelsplätzen nehmen die Bestände ab.
  • “Ich glaube nicht, dass ich so etwas schon einmal gesehen habe”, schreibt Cryptoslate-Analyst James Van Straten und spielt damit auf die Abflüsse von vergangenem Freitag an.
  • An dem Tag verließen “Bitcoin im Wert von knapp über 2,3 Milliarden Dollar die Börsen”. Die sei “eine der größten Abhebungen seit über 5 Jahren”.
  • Allein an Binance gingen Bitcoin für 400 Millionen US-Dollar über die Ladentheke. Dies sei insofern bemerkenswert, “weil sie nichts mit dem ETF zu tun haben”, so Van Straten.
  • Zuspitzen könnte sich die Angebotsverknappung durch das nahende Halving, wobei die pro neuem Block produzierte Menge an Bitcoin erneut halbiert wird. Stattfinden wird das Halving voraussichtlich Ende April.
  • Durch die alle 210.000 Blöcke eintretenden Halvings wird die neu zur Umlaufmenge hinzukommende Menge an Bitcoin immer weiter gedrosselt.
  • Der Mining-Industrie könnten dadurch erhebliche Einnahmen wegbrechen. Laut einer Hochrechnung der Analyseplattform Coinshares sind nach dem Halving nur noch etwa 14 Unternehmen rentabel.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana & Co. In unserem Vergleichsportal findest du den für dich passenden Anbieter.
Zum Anbietervergleich