Zum Inhalt springen

Im März 2022 Hat der Milliardär Peter Thiel heimlich Bitcoin verkauft?

Peter Thiel gilt als Bitcoiner. Seit 2014 investiert seine Risikokapitalgesellschaft, Founders Fund, in Bitcoin und Co. Zum Verkauf kam es dann im März 2022 – kurz vor einem beispiellosen Krisenjahr im Krypto-Sektor.

Dominic Döllel
Teilen
Bitcoin

Beitragsbild: Shutterstock

| Sein Vermögen wird auf fast neun Milliarden US-Dollar geschätzt. Peter Thiel zählt damit zu den 300 reichsten Menschen der Welt
  • Der Founders Fund, die von Milliardär Peter Thiel mitbegründete Risikokapitalgesellschaft, hat im Jahr 2022 Krypto-Positionen geschlossen.
  • Der Fonds hat den Großteil seines gesamten Krypto-Portfolios bis Ende März 2022 verkauft – kurz vor dem Einbruch des gesamten Kryptomarktes im Mai. Das berichtet die Financial Times und beruft sich auf “dem Fonds nahestehende Personen”.
  • Insgesamt konnte der VC sich so eine Rendite von rund 1,8 Milliarden US-Dollar sichern.
  • Der Fonds habe derzeit kein nennenswertes Engagement in Kryptowährungen, heißt es weiter. Die Abwicklung der Krypto-Geschäfte wurde jedoch bisher bei keiner zuständigen US-Behörde gemeldet, so die Insider.
  • Welche strafrechtlich verfolgbaren Gesetze der Founders Fund mit dem mutmaßlich heimlichen Verkauf verletzt haben könnte, bleibt abzuwarten.
  • Kurz nach dem Verkauf der Krypto-Bestände äußerte sich Thiel auf der Bitcoin-Konferenz in Miami. “Wir sind am Ende des Fiat-Geld-Regimes”, erklärte er damals und fügte hinzu, dass Bitcoin unterbewertet sei und “alles Potenzial hat, Gold zu ersetzen”.
  • Thiels “größter Fehler in der letzten Dekade” sei gewesen, “zu spät und zu wenig in Bitcoin investiert” zu haben, wie er vergangenes Jahr sagte.
  • Warum das VC trotz der bullishen Ansicht des Mitgründers verkauft hatte, ist nicht bekannt.
  • Der in San Francisco ansässige Founders Fund verwaltet mehr als 11 Milliarden US-Dollar und hat bereits Anfang 2014 Bitcoin gekauft.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Trade die populärsten Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum mit Hebel auf Plus500, der führenden Plattform für den Handel mit CFDs (77 Prozent der Kleinanlegerkonten verlieren Geld bei dem Anbieter).
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #68 Februar 2023
Jahresabo
Ausgabe #67 Januar 2023
Ausgabe #66 Dezember 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Top- & Flop-Coins, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.