BTC Spot ETF BitGo übernimmt Bitcoin-Verwahrung bei Valkyrie

Der Vermögensverwalter Valkyrie will bei der Verwahrung seines Bitcoin Spot ETFs Risiken streuen. Dafür geht man nun eine Partnerschaft mit BitGo ein.

Daniel Hoppmann
Teilen
BitGo

Beitragsbild: Shutterstock

| BitGo ist einer der größten Krypto-Verwahrer der Welt
  • Nach dem erfolgreichen Launch eines Bitcoin Spot ETFs weitet der Vermögensverwalter Valkyrie die Zusammenarbeit mit dem Krypto-Verwahrungsdienstleister BitGo aus. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor, die BTC-ECHO vorliegt.
  • Konkret geht es um die Verwahrung von Bitcoin, die dem Spot ETF des Asset Managers unterliegen. Valkyrie verwaltet aktuell fast 115 Millionen US-Dollar in dem ETF.
  • “Es ist ein Privileg, ihr Produkt als Verwahrer zu unterstützen. Unser Ziel ist es, den Wert privater Verwahrungslösungen zu demonstrieren, um die nächste Welle der Akzeptanz zu fördern”, erklärt BitGo-CEO Mike Belshe.
  • Die Verwahrung der Bitcoin von Valkyrie übernahm bisher Coinbase. Durch die Partnerschaft mit BitGo optimiert der Asset Manager sein Risikomanagement, indem man die Aufgabe künftig beiden Unternehmen überträgt.
  • Neben Valkyrie will BitGo auch die Verwahrung des Bitcoin ETFs von Hashdex übernehmen. Aktuell arbeitet der Vermögensverwalter an der Umwandlung seines Futures in einen Spot ETF.
  • Allgemein zählt die Firma aus dem kalifornischen Palo Alto zu den größten Krypto-Verwahrern der Welt. In Deutschland erhielt man im November letzten Jahres eine Kryptoverwahrlizenz von der deutschen Aufsichtsbehörde BaFin.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana & Co. In unserem Vergleichsportal findest du den für dich passenden Anbieter.
Zum Anbietervergleich