Bullishe Signale BTC bricht drei Rekorde: So stark lief der März 2024 für Bitcoin

Stärkster Streak, bester Monatsabschluss und erstmals ein Allzeithoch vor dem Halving: Bitcoin feiert im März 2024 gleich drei Rekorde.

Giacomo Maihofer
Teilen
Bitcoin BTC

Beitragsbild: Shutterstock

| Der Bitcoin-Kurs kennt aktuell offenbar nur eine Richtung: aufwärts
  • Der März 2024 war einer der besten Monate für Bitcoin seit langer Zeit. Das zeigen drei Rekorde.
  • Erstmals seit zwölf Jahren schließt Bitcoin sieben Monate in Folge mit einem Kursplus ab. Das letzte Mal geschah das 2012. Damals stieg BTC um 152 Prozent. Dieses Mal: 170 Prozent. Das ist seine stärkste Strähne aller Zeiten.
  • Erstmals in seiner Geschichte schließt Bitcoin einen Monat über 70.000 US-Dollar ab. Zwar erreichte BTC in 2021 ein Allzeithoch von 68.000 US-Dollar, schloss aber keinen Monat jemals über 61.000 US-Dollar ab.
  • Erstmals in seiner Geschichte steigt Bitcoin auf ein Allzeithoch, bevor das Halving stattfand. Frühere Allzeithochs folgten stets mehrere Monate nach dem Halving – nie davor.
  • Beim Halving halbiert sich alle vier Jahre die Belohnung, die BTC-Miner für das Schürfen von Bitcoin erhalten. Alles dazu erfahrt ihr hier.
  • 40.000 US-Dollar bis 250.000 US-Dollar: Das sagen aktuelle Prognosen zu Kurszielen für 2024.
  • Noch höher geht aber auch noch: Warum die Großinvestorin Cathie Wood die Kryptowährung bis 2030 bei einer Million sieht.
  • Ein Grund für die Rekordperformance dieses Jahr: die Zulassung der Bitcoin-Spot-ETFs.
  • Um sie wurde jahrelang verhandelt. Am 11. Januar 2024 wurden elf Antragsteller zugelassen. Der Bitcoin-Spot-ETF erlaubt es vor allem institutionellen Investoren, die Kryptowährung über Vermögensverwalter zu kaufen.
  • Besonders erfolgreich ist der ETF von BlackRock, dem größten Vermögensverwalter der Welt. Er ist der am schnellsten wachsende ETF aller Zeiten. Und BlackRock bereits jetzt einer der größten Hodler von BTC.
  • Laut Arkham Intelligence sind es 252.000 BTC zum Gegenwert von rund 17 Milliarden US-Dollar. Allein diesen Monat ein Anstieg von fast 70 Prozent. Nur Grayscale hält aktuell mehr (335.000 Bitcoin).
  • Manche warnen aber auch vor dieser Entwicklung: “Die Bitcoin-Spot-ETFs waren ein riesiger Fehler”, so Jim Bianco, der Gründer und CEO von Bianco Research, in einem Interview mit Bloomberg. Sie würden die Unabhängigkeit der Kryptowährung gefährden.
  • Insgesamt stieg Bitcoin um rund 16 Prozent im März 2024. Aktuell notiert er bei 66.500 US-Dollar und einer Marktkapitalisierung von 1,3 Billionen US-Dollar. Heute fiel er um rund fünf Prozent.
Du willst Bitcoin (BTC) kaufen oder verkaufen?
Wir zeigen dir in unserem Leitfaden, wie und wo du einfach und seriös echte Bitcoin (BTC) kaufen kannst.
Bitcoin kaufen