Zum Inhalt springen

BTC-Nachfrage steigt Bitcoin-Börsenreserven fallen auf Dreijahrestief

Die Bitcoin-Bestände an Krypto-Börsen sind auf ein Dreijahrestief gefallen. Ein positives Signal – eigentlich.

Moritz Draht
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen
Bitcoin-Münze

Beitragsbild: Shutterstock

  • Die von Börsen gehaltenen Bitcoin-Bestände sind laut Santiment auf den niedrigsten Stand seit dreieinhalb Jahren gefallen.
  • Dem Analysedienst zufolge befinden sich noch 9,9 Prozent der gesamten Bitcoin-Umlaufmenge an den Börsen.
  • Im Mai habe es noch “einen Zustrom von BTC” gegeben, ausgelöst durch “Panikverkäufe”.
  • Dass die BTC-Bestände wieder sinken, sei demnach “ein Zeichen von Vertrauen”.
  • Fallende Exchange-Reserven deuten auf eine steigende Nachfrage von Anleger:innen hin.
  • Am Bitcoin-Kurs macht sich dieser Trend aber noch nicht bemerkbar.
  • Bitcoin stagniert weiterhin bei rund 30.000 US-Dollar.
  • Warum Miner den Kurs unter Druck setzen, erfahrt ihr hier.
Du willst Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir in unserem Ratgeber, wie du in wenigen Minuten Kryptowährungen kaufen und verkaufen kannst.
Zum Ratgeber
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #61 Juli 2022
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #60 Juni 2022
Ausgabe #59 Mai 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.