Zum Inhalt springen

Nach FTX-Desaster Binance-CEO plant Industrieverband für Krypto-Regulierung

Nach dem FTX-Desaster will Binance-CEO Changpeng “CZ” Zhao einen Industrieverband ins Leben rufen, der im engen Austausch mit Krypto-Regulatoren stehen soll.

Daniel Hoppmann
 | 
Teilen

Beitragsbild: BTC-ECHO

| Changpeng "CZ" Zhao auf einer Binance-Party anlässlich des Web Summit in Lissabon, 2. November 2022.
  • Der FTX-Kollaps steckt dem Krypto-Sektor nach wie vor tief in den Knochen. Neben dem finanziellen Schaden sehen viele den enormen Vertrauensverlust in die Industrie – vor allem in Regulatorenkreisen – als Hauptfolge des Crashs.
  • Changpeng “CZ” Zhao will der Entwicklung mit einem Industrieverband entgegensteuern. Das gab der Binance-CEO gestern in einem Twitter-Space bekannt.
  • Entsprechendes Interesse kam demnach auch vonseiten der Regulatoren, so Zhao.
  • “Der Verband soll die Kommunikation mit den Regulierungsbehörden aufrechterhalten und die ‘best practices’ in der Branche pflegen, einschließlich Proof of Reserves und Transparenz”, sagte der CEO.
  • Die Gruppe werde aus verschiedenen Industriegrößen bestehen und dabei “eigenständig” operieren. Binance solle keinen Einfluss haben.
  • Neben der Wiederherstellung von Vertrauen bemüht sich CZ auch um den Wiederaufbau der Krypto-Industrie. Dafür stellte der Binance-CEO zuletzt finanzielle Mittel in Aussicht.
Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Trade über 240 Kryptowährungen wie Bitcoin und Ethereum auf Phemex, der Plattform für Einsteiger als auch erfahrene Investoren.
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
Ausgabe #65 November 2022
Jahresabo
Ausgabe #64 Oktober 2022
Ausgabe #63 September 2022

Der neue BTC-ECHO Newsletter kurz & kompakt:
News, Kursziele, Wirtschaftskalender


Erhalte 10% Rabatt für Deine Newsletter-Anmeldung Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Pro-, Halbjahres- und Jahresabo oder auf die Einzelausgaben.