Rekord bei Telegram-ICO: 850 Millionen in erfolgreichem Pre-Sale

Quelle: Telegram application icon on Apple iPhone X screen close-up. Telegram app icon. Telegram is an online social media network. Social media app via Shutterstock

Rekord bei Telegram-ICO: 850 Millionen in erfolgreichem Pre-Sale

Der Messenger-Dienst Telegram hat den ersten Teil seines ICOs erfolgreich über die Bühne gebracht. Im Pre-Sale, an dem in erster Linie Großinvestoren beteiligt waren, konnte das Unternehmen insgesamt 850 Millionen US-Dollar für die Ausgabe seines Token einnehmen. Wann genau die zweite, öffentliche Runde des Telegram-ICO startet, ist noch nicht final geklärt.

Zum Ende des vergangenen Jahres kündigte das russische Unternehmen Telegram unter großem medialen Echo einen Initial Coin Offering an. Die neue Kryptowährung soll eingebettet werden in eine eigene Blockchain-Plattform, die extrem schnelle Transfers ermöglichen soll. Das Projekt heißt Telegram Open Network (TON) und soll auf der Popularität der Software aufbauen. Die auf End-to-End-Verschlüsselung setzende Plattform erfreut sich vor allem in auf Anonymität setzenden Kreisen einer hohen Beliebtheit.

In der vergangenen Woche hatte nun der Pre-Sale des GRAM-Token gestartet und dabei eine Rekordsumme von 850 Millionen US-Dollar eingenommen. Somit konnte bereits in der ersten Runde des ICOs der bisherige Rekord von 257 Millionen US-Dollar, den im September vergangenen Jahres das Start-up FileCoin aufstellte, bei Weitem übertroffen werden.

Im Unterschied zum FileCoin-ICO steht die zweite Runde des Telegram-ICOs jedoch noch bevor, was die bisher eingenommene Summe noch beeindruckender macht. So war der Pre-Sale nur einer exklusiven Gruppe von insgesamt 81 ausgewählten Investoren zugänglich – jenen, die sich mindestens mit einer Summe von 20 Millionen US-Dollar am Token Sale beteiligten. Es wird erwartet, dass die zweite Runde des ICOs, welche als öffentlicher Crowdsale ausgetragen wird, noch einmal eine höhere Summe in die Kassen spülen wird.

Als offizielles Einnahmeziel war eine Milliarde US-Dollar ausgegeben worden, für die erste Runde waren dabei 600 Millionen US-Dollar angepeilt worden. Da diese Summe deutlich übertroffen werden konnte, kann der ICO schon jetzt vor der eigentlichen Hauptrunde als ein riesiger Erfolg gelten. Mit den 850 Millionen US-Dollar ist die angegebene Summe bereits zu 85 % erreicht. Wann genau der Crowdsale starten wird, ist noch nicht bindend bekannt gegeben, in der Community kursieren die Monate März und April als Zeitraum. Der gesamte Supply der GRAM-Token beträgt 5 Milliarden, davon sind 2,2 Milliarden (44 %) im Sale verfügbar.

BTC-ECHO

Bitcoin & Altcoins kaufen: Kryptowährungen kaufen, verkaufen oder traden – wir haben die besten Broker, Börsen und Zertifikate zusammengestellt: Bitcoin kaufen | Ether kaufen | Ripple kaufen | IOTA kaufen | Broker-Vergleich

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Haben ICOs ausgedient? 97 Prozent Kapitalverlust in Q1 2019, Bitcoin-Kurs steigt weiter
Haben ICOs ausgedient? 97 Prozent Kapitalverlust in Q1 2019, Bitcoin-Kurs steigt weiter
ICO

Der Bitcoin-Kurs steigt unaufhörlich weiter, doch das ehemalige Erfolgsmodell Initial Coin Offering scheint ausgedient zu haben.

Adios ICOs? Initial Coin Offerings im Jahresvergleich
Adios ICOs? Initial Coin Offerings im Jahresvergleich
ICO

Einem Bericht einer US-amerikanischen Tageszeitung zufolge, sind Investitionen in ICOs um einen Faktor von 58 gesunken.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Tone Vays im Interview: „Ich schließe einen Bitcoin-Kurs unter 3.000 US-Dollar nicht aus“
    Tone Vays im Interview: „Ich schließe einen Bitcoin-Kurs unter 3.000 US-Dollar nicht aus“
    Interview

    BTC-ECHO hat mit Tone Vays über Trading, Bitcoin und das Krypto-Ökosystem sprechen.

    5 dezentrale Exchanges, die Hodler kennen sollten
    5 dezentrale Exchanges, die Hodler kennen sollten
    Kolumne

    Dezentrale Exchanges gelten als die Zukunft des Krypto-Handels. Und das nicht ohne Grund: Schließlich denken DEX den Grundgedanken von Kryptowährungen, nämlich dessen Peer-to-Peer-Charakter zu Ende. 

    Tone Vays im Interview: „Banken haben nur die Macht, die die Gesellschaft ihnen zugesteht“
    Tone Vays im Interview: „Banken haben nur die Macht, die die Gesellschaft ihnen zugesteht“
    Interview

    Im Juni wird Tone Vays auf der Unchain Convention einen Vortrag halten.

    Alibaba: Chinas führende Handelsplattform setzt verstärkt auf Blockchain
    Alibaba: Chinas führende Handelsplattform setzt verstärkt auf Blockchain
    Blockchain

    Der chinesische E-Commerce-Riese Alibaba hat ein neues Blockchain-System zum Schutz von geistigen Eigentumsrechten angekündigt.

    Angesagt

    Russische Zentralbank denkt über goldgedeckte Kryptowährung nach
    Politik

    Die Chefin der russischen Zentralbank äußerte sich zum Thema Kryptowährungen.

    US-Behörde gibt Grayscale Ethereum Trust für Privatanleger frei
    Ethereum

    Die Financial Industry Regulatory Authority (FINRA) gibt den Grayscale Ethereum Trust für Kleinanleger frei.

    BBC: Facebook-Kryptowährung „GlobalCoin“ soll 2020 kommen
    Altcoins

    Berichten der Rundfunkanstalt BBC zufolge plant Facebook den Start seiner eigenen Kryptowährung bereits für das kommende Jahr.

    AT&T-Kunden können Rechnungen ab sofort mit Bitcoin bezahlen
    Bitcoin

    Kunden des Telekommunikationsanbieters AT&T können ihre Rechnungen ab sofort mit Bitcoin bezahlen.

    ×

    Warte mal kurz...

    Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene:
    Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird.

    Warte mal kurz ... !

    Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: