Telegram, Rekord bei Telegram-ICO: 850 Millionen in erfolgreichem Pre-Sale

Quelle: Telegram application icon on Apple iPhone X screen close-up. Telegram app icon. Telegram is an online social media network. Social media app via Shutterstock

Rekord bei Telegram-ICO: 850 Millionen in erfolgreichem Pre-Sale

Der Messenger-Dienst Telegram hat den ersten Teil seines ICOs erfolgreich über die Bühne gebracht. Im Pre-Sale, an dem in erster Linie Großinvestoren beteiligt waren, konnte das Unternehmen insgesamt 850 Millionen US-Dollar für die Ausgabe seines Token einnehmen. Wann genau die zweite, öffentliche Runde des Telegram-ICO startet, ist noch nicht final geklärt.

Zum Ende des vergangenen Jahres kündigte das russische Unternehmen Telegram unter großem medialen Echo einen Initial Coin Offering an. Die neue Kryptowährung soll eingebettet werden in eine eigene Blockchain-Plattform, die extrem schnelle Transfers ermöglichen soll. Das Projekt heißt Telegram Open Network (TON) und soll auf der Popularität der Software aufbauen. Die auf End-to-End-Verschlüsselung setzende Plattform erfreut sich vor allem in auf Anonymität setzenden Kreisen einer hohen Beliebtheit.

In der vergangenen Woche hatte nun der Pre-Sale des GRAM-Token gestartet und dabei eine Rekordsumme von 850 Millionen US-Dollar eingenommen. Somit konnte bereits in der ersten Runde des ICOs der bisherige Rekord von 257 Millionen US-Dollar, den im September vergangenen Jahres das Start-up FileCoin aufstellte, bei Weitem übertroffen werden.

Im Unterschied zum FileCoin-ICO steht die zweite Runde des Telegram-ICOs jedoch noch bevor, was die bisher eingenommene Summe noch beeindruckender macht. So war der Pre-Sale nur einer exklusiven Gruppe von insgesamt 81 ausgewählten Investoren zugänglich – jenen, die sich mindestens mit einer Summe von 20 Millionen US-Dollar am Token Sale beteiligten. Es wird erwartet, dass die zweite Runde des ICOs, welche als öffentlicher Crowdsale ausgetragen wird, noch einmal eine höhere Summe in die Kassen spülen wird.

Als offizielles Einnahmeziel war eine Milliarde US-Dollar ausgegeben worden, für die erste Runde waren dabei 600 Millionen US-Dollar angepeilt worden. Da diese Summe deutlich übertroffen werden konnte, kann der ICO schon jetzt vor der eigentlichen Hauptrunde als ein riesiger Erfolg gelten. Mit den 850 Millionen US-Dollar ist die angegebene Summe bereits zu 85 % erreicht. Wann genau der Crowdsale starten wird, ist noch nicht bindend bekannt gegeben, in der Community kursieren die Monate März und April als Zeitraum. Der gesamte Supply der GRAM-Token beträgt 5 Milliarden, davon sind 2,2 Milliarden (44 %) im Sale verfügbar.


Telegram, Rekord bei Telegram-ICO: 850 Millionen in erfolgreichem Pre-Sale
[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf Plus500 handeln. Warum Plus500? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Telegram, Rekord bei Telegram-ICO: 850 Millionen in erfolgreichem Pre-Sale
SEC: US-Börsenaufsicht stoppt Telegram Token Sale
ICO

Die US-Börsenaufsicht stoppt vorzeitig den geplanten Token Sale des Messaging-Dienstes Telegram. Die Securities and Exchange Commission (SEC) stoppt den Telegram-Open-Network-Verkauf (TON-Verkauf), mit dem das Unternehmen bereits mehr als 1,7 Milliarden US-Dollar eingesammelt hat.

Telegram, Rekord bei Telegram-ICO: 850 Millionen in erfolgreichem Pre-Sale
Block.one und SEC einigen sich im EOS-Streit auf Vergleich
ICO

Die Securities and Exchange Commission (SEC) und die Krypto-Firma Block.one beenden ihren Streit mit einer außergerichtlichen Einigung. Demnach muss Block.one eine Vergleichssumme von 24 Millionen US-Dollar wegen eines nichtregistrierten ICOs zahlen. Dieser bezog sich zwischen 2017 und 2018 auf den Sale von EOS (damals noch ein ERC-20 Token) und brachte Block.one mehrere Milliarden US-Dollar ein. Das Unternehmen expandiert derweil weiter.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Telegram, Rekord bei Telegram-ICO: 850 Millionen in erfolgreichem Pre-Sale
Ripple: Thailand und Laos proben Sofortüberweisungen mit ILP
Blockchain

Die thailändische Bankeinheit der japanischen MUFG Bankengruppe startet grenzüberschreitende Blockchain-Zahlungen.

Telegram, Rekord bei Telegram-ICO: 850 Millionen in erfolgreichem Pre-Sale
McDonalds, Nestlé und Co. testen Blockchain für Werbung
Blockchain

Die Blockchain Technologie hat schon in vielen Lebensbereichen für mehr Transparenz und Effizienz gesorgt. Kein Wunder also, dass die Technologie auch im Sektor der digitalen Werbung mit Mehrwert Verwendung findet. Die in Großbritannien ansässige, branchenübergreifende Organisation JICWEBS hat nun neue Teilnehmer an ihrem Blockchain-Pilotprojekt für digitale Werbung bekannt gegeben. Zu den großen Teilnehmern gehören beispielsweise Nestlé, O2 und McDonalds.

Telegram, Rekord bei Telegram-ICO: 850 Millionen in erfolgreichem Pre-Sale
Nach Libra: Facebook führt Zahlungssystem Facebook Pay ein
Unternehmen

Facebook führt ein eigenes Zahlungssystem ein. Mit Facebook Pay können Nutzer zukünftig Transaktionen über den Messenger-Dienst und über die eigene Social-Media-Plattform tätigen. Das Zahlungssystem wird zunächst in den USA eingeführt und soll bald auf weitere Länder und Plattformen wie Instagram & Co. übertragen werden.

Telegram, Rekord bei Telegram-ICO: 850 Millionen in erfolgreichem Pre-Sale
Südkorea: 16 Jahre Haft für Bitcoin-Börsenchef von Coinup
Sicherheit

Südkoreanische Behörden versuchen schon länger, die Krypto-Szene im eigenen Land unter Kontrolle zu bekommen. Nun hat ein Gericht mit hohen Haftstrafen gegen Führungskräfte der Bitcoin-Börse Coinup ein warnendes Beispiel gesetzt.

Angesagt

Anti-Bitcoin: Chinas Blockchain-Pläne im digitalen Wettrüsten
Kommentar

Eine Regionalzeitung in China titelt „Bitcoin – die erste erfolgreiche Anwendung der Blockchain-Technologie“. Was auf den ersten Blick wie ein Aufklärungs-Artikel zur dezentralen Kryptowährung wirkt, entpuppt sich auf den zweiten Blick als Propaganda-Werkzeug für den digitalen Yuan.

Blockchain sei Dank: Vietnam soll Smart City bekommen
Blockchain

Blockchain-Technologie für den Ausbau der smarten Stadt von Morgen zu nutzen, ist keine neue Idee. Ganze vorne mit dabei: Ho-Chi-Minh-Stadt. Dass allerdings ausgerechnet das krypto-skeptische Vietnam zu den Vorreitern in Sachen Blockchain-Anwendungen werden könnte, überrascht. 

Bitcoin-Optionen: Bakkt legt vor, CME zieht nach
Bitcoin

Die Chigagoer Börse CME hatte noch vor Bakkt angekündigt, Optionen auf ihre Bitcoin-Derivate anbieten zu wollen. Mittlerweile wurde CME dabei von dem neuen Player überholt. Nun hat die CME einen konkreten Starttermin für ihr Derivat bekannt gegeben.

Bitcoin-Kurs im Spannungsfeld – Die Lage am Mittwoch
Bitcoin

Der Blick auf den Bitcoin-Kurs und das Blockchain-Ökosystem eröffnet ein Spannungsfeld zwischen langfristiger Innovation und kurzfristiger Spekulation. Wie sind die Aussichten auf lange Sicht?