PayPal verlässt Libra
Libra, PayPal verlässt Libra

Quelle: Shutterstock

PayPal verlässt Libra

Der US-amerikanische Zahlungsdiensleister Paypal hat seinen Ausstieg aus der Libra Association verkündet. Damit bestätigt Paypal die Gerüchte, die seit dem Fernbleiben des Unternehmens vom letzten Libra-Treffen kursierten.

Der US-amerikanische Zahlungsdienstleister PayPal hat seine Unterstützung für den geplanten Facebook Coin Libra aufgegeben. Damit ist PayPal das erste und bislang einzige Gründungsmitglied der Libra Association, das dem Projekt offiziell den Rücken kehrt.

Erst vor Kurzem hat das US-amerikanische Finanznachrichtenportal Financial Times über einen Abgang von PayPal spekuliert. Grund zu dieser Annahme lieferte die Anwesenheitsliste des letzten Treffens der Libra Association. Der Bezahldienstleister ist dem Meeting als einziges Mitglied ferngeblieben.

Nach übereinstimmenden Berichten mehrerer US-Medien ziehe sich PayPal aus Libra zurück, um sich auf das eigene Geschäft zu konzentrieren:

PayPal hat beschlossen, zu diesem Zeitpunkt auf eine weitere Beteiligung an der Libra Association zu verzichten und sich weiterhin auf die Weiterentwicklung unserer bestehenden Missions- und Geschäftsleute zu konzentrieren, während wir uns bemühen, den Zugang zu Finanzdienstleistungen für unterversorgte Bevölkerungsgruppen zu demokratisieren.

PayPal verlässt Libra

Trotz des Ausstiegs aus Libra sei PayPal an einer weiteren Kooperation interessiert:

Wir unterstützen weiterhin die Bestrebungen von Libra und freuen uns auf einen weiteren Dialog über die Möglichkeiten der zukünftigen Zusammenarbeit. Facebook ist ein langjähriger und geschätzter strategischer Partner von PayPal, und wir werden weiterhin mit Facebook zusammenarbeiten.

Ob die Libra Association hier mitspielen wird, ist fraglich. In einer E-Mail an das US-Nachrichtenportal Techcrunch reagiert der Verband kühl auf den PayPal-Ausstieg:

Die Reise wird [für Libra] lang und herausfordernd sein. Der Wandel hin zu einem Finanzsystem, das auf die Menschen und nicht auf die ihnen dienenden Institutionen ausgerichtet ist, wird schwierig sein. Das Engagement für diese Mission ist uns wichtiger als alles andere. Wir sind besser dran, wenn wir jetzt über diesen Mangel an Engagement Bescheid wissen als später,

zeigt sich die Libra Association gegenüber Techcrunch düpiert.

Libra: Skeptiker unter den eigenen Reihen

Bei PayPal handelt es sich zwar um das erste Mitglied, das sich aus der Libra Association zurückzieht; doch auch andere Mitglieder sind gerade dabei, ihr Engagement bei der Konzernwährung zu überdenken. Namentlich bei Visa und MasterCard sollen Zweifel bestehen, ob man auf sich das Unterfangen und den damit verbundenen regulatorischen Spießrutenlauf einlassen möchte.

Mehr zum Thema:

PayPal verlässt Libra

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

Libra, PayPal verlässt Libra
SIX Swiss Exchange sieht große Zukunft für Krypto-Assets
Unternehmen

Die größte Schweizer Börse sieht für das Trading mit Krypto-Assets eine große Zukunft bevorstehen. Das geht aus einer aktuellen Umfrage der SIX Swiss Exchange hervor.

Libra, PayPal verlässt Libra
Bithumb wehrt sich gegen Steuerbehörde
Unternehmen

Während Nordkorea eine Krypto-Konferenz plant, ist im südkoreanischen Nachbarstaat ein Streit um Bitcoin-Steuern entfacht. Mittendrin: die Krypto-Exchange Bithumb.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Libra, PayPal verlässt Libra
Bitcoin-Kursprognosen unter der Lupe
Wissen

Bitcoin-Kursprognosen existieren wie Sand am Meer. Neben absurd positiven oder negativen Abschätzungen basieren viele auf Modellen, die man in unterschiedliche Klassen unterteilen kann. Dieser Artikel möchte in diese Modelle einführen.

Libra, PayPal verlässt Libra
Performance von Bitcoin so hoch wie seit Monaten nicht mehr
Märkte

Die Korrelation Bitcoins mit den übrigen Assets ist leicht negativ. Die Volatilität bewegt sich weiterhin um die bekannten drei Prozent und die Performance ist so hoch wie seit einem halben Jahr nicht mehr.

Libra, PayPal verlässt Libra
Die Top Bitcoin und Blockchain News der Woche
Kolumne

Der BTC-ECHO Newsflash. Die wichtigsten Bitcoin und Blockchain News der vergangenen Woche.

Libra, PayPal verlässt Libra
5 Bitcoin Lightning Games, die du kennen solltest
Bitcoin

Bitcoins Second-Layer-Lösung Lightning wächst weiter. Ein Teil des Wachstums ist Anwendungen wie Blockchain Minigames geschuldet. Hier sind fünf Lightning Games, die du kennen solltest.

Angesagt

Bitcoin beliebt im braunen Milieu
Szene

Bitcoin & Co. werden im rechtsradikalen Spektrum in einem immer größer werdenden Maßstab zur Finanzierung von Plattformen und Organisationen genutzt. Zu diesem Schluss kommt eine aktuelle Anhörung im US-Kongress.

NBA-Team vertickt Trikot-Token
Blockchain

Die Blockchain-Technologie erreicht zunehmend Bereiche des Profisports. So auch beim NBA-Team Sacramento Kings. Über eine blockchainbasierte App können Sportbegeisterte künftig die getragenen Artikel ihrer Stars ergattern.

Kanada gibt neue Krypto-Richtlinien heraus
Regulierung

Die kanadische Wertpapieraufsicht hat neue Richtlinien für die Regulierung von Bitcoin und anderen Kryptowährungen herausgegeben. Sie soll den Umgang mit digitalen Assets in rechtlich gesicherte Sphären bringen.

US-Börsenaufsicht warnt vor IEOs
Regulierung

Die US-amerikanische Securities and Exchange Commission (SEC) warnt US-amerikanische Investoren bei Inital Exchange Offerings (IEO) zur Vorsicht.

PayPal verlässt Libra