Projekt des ChatGPT-Gründers Worldcoin mit 50 Prozent Plus: Wie nachhaltig ist das Wachstum?

Großer Hype, explosiver Start: Worldcoin – das Krypto-Baby des ChatGPT-Gründers – launcht erfolgreich auf Kryptobörsen. Eine Analyse.

Giacomo Maihofer
Teilen
ChatGPT Worldcoin

Beitragsbild: Shutterstock

| Die Identifizierung mittels Iris-Scan wird im Krypto-Space kontrovers diskutiert

Heute gelauncht und bereits über 50 Prozent im Plus. Worldcoin bekräftigt am Markt seinen Status als eines der gehyptesten Krypto-Projekte der letzten Monate. Doch wie nachhaltig ist das Wachstum?

Um 12 Uhr deutscher Zeit launchte Worldcoin auf einigen der größten Kryptobörsen der Welt, darunter Binance. Startpreis: 1,60 US-Dollar. Kurzzeitiges Hoch: 3,60 US-Dollar. Derzeitiger Stand: 2,60 US-Dollar (Stand: 15.30 Uhr, 24. Juli 2023). Ein Listing auf Coinbase ist wahrscheinlich. Die Kryptobörse hat 2022 in der ersten Finanzierungsrunde des Projekts mit zugeschlagen. Auch Andreessen Horowitz, der größte Krypto-VC der Welt, investierte damals – bei einer zweiten Runde sogar 100 Millionen US-Dollar bei einer Evaluation von drei Milliarden US-Dollar.

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana & Co. In unserem Vergleichsportal findest du den für dich passenden Anbieter.
Zum Anbietervergleich

Die Gesamtumlaufmenge von Worldcoin beträgt 10 Milliarden Token. Die Marktkapitalisierung würde derzeit fast 25 Milliarden US-Dollar betragen, fast so viel wie Ripple. Zum Launch werden nur 143 Millionen der Tokens ausgeschüttet. Davon gehen 100 Millionen an Marketmaker außerhalb der USA (dort ist das Projekt nicht zugänglich, wegen Regularien) und 43 Millionen an Nutzer.

Insgesamt sind 75 Prozent der Tokens für die Community gedacht, 13,5 für Investoren des Projekts Tools of Humanity, 9,8 für das Entwicklerteam und 1,7 als Reserven vorgesehen. Die Tokens von institutionellen Investoren und vom Team sind gelockt und werden nach dem ersten Jahr für die ersten zwei Jahre auf den Markt geschüttet.

Eine wilde Vision – mit großem Haken

Worldcoin ist der Token zur gleichnamigen App. Er läuft auf Optimism, einer Layer2-Lösung für Ethereum. Die Vision klingt wild. Bezahlen mit Krypto – ohne Gebühren. Ein digitaler Identitätsausweis – ohne persönliche Angaben. Und sogar: ein bedingungsloses Grundeinkommen beziehen. Das sind die Ambitionen von Worldcoin. Hinter dem Projekt steht u.a. der Gründer von ChatGPT, Sam Altman. Nutzer können pro Woche einen Worldcoin beanspruchen. Für die erste Anmeldung bekommt man 25 Worldcoins.

Der Haken: Um die Dienste in Anspruch zu nehmen, müssen sich Nutzer ihre Iris scannen lassen. Aus ihrem Muster wird ein Hash generiert, der als Ausweis dient. Stationen für so einen Scan sind weltweit verteilt, auch in Berlin. Datenschützer sind alarmiert. Wie sich der Prozess anfühlt? Lest hier unseren Selbstversuch.

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana & Co. In unserem Vergleichsportal findest du den für dich passenden Anbieter.
Zum Anbietervergleich