Zum Inhalt springen

Sicher, intuitiv, einfach So funktioniert die DeFi-Super-App von Unstoppable Finance

Mit der mobilen Wallet Ultimate will die Berliner Krypto-Firma DeFi endlich massentauglich machen. Die Beta startet bald. Das sind die Pläne.

Giacomo Maihofer
 |  Lesezeit: 2 Minuten
Teilen
Unstoppable Finance

Beitragsbild: Unstoppable Finance

| Peter Grosskopf, der Mitgründer von Unstoppable Finance.

Die Berliner Krypto-Firma Unstoppable Finance führt bald ihr erstes Produkt ein: Ultimate, eine mobile App. Sie soll Anlegern einfachen Zugang zu überprüften und verifizierten Anbietern im Bereich dezentrale Finanzen geben (kurz DeFi). Die geschlossene Beta-Phase ist in wenigen Wochen geplant.

BTC-ECHO sprach bereits diese Woche ausführlich mit Peter Grosskopf, CTO und Mitgründer von Unstoppable Finance, über die App. Das Interview könnt ihr am nächsten Mittwoch, den 13. Juli 2022, im Experts-Podcast hören.

“Wir sind fest davon überzeugt, dass DeFi Wallets die Super-Apps von morgen sein werden, die Nutzern die Kontrolle über ihr gesamtes digitales Leben zurückgeben werden”, so Grosskopf.

Unstoppable Finance setzt auf Solana

DeFi-Protokolle ermöglichen heute schon den Peer-to-Peer Wertetransfer, Handel und das Verleihen von digitalen Vermögenswerten im Wert von Milliarden von Dollar, und das praktisch ohne Intermediäre. Der Zugriff auf diese neuen Finanzdienstleistungen erfolgt über Wallets, die eine ähnliche Rolle spielen wie der Webbrowser des frühen Internets.

Leider sind DeFi-Wallets für Mainstream-Nutzer zu komplex. Hier setzt die Vision von Ultimate an. Die Wallet soll intuitiv, sicher und einfach sein. Ein besonderer Clou: Nutzer behalten ihre Private Keys, haben aber die Möglichkeit, sie in der Cloud vor versehentlichem Verlust zu schützen.

Die App wird zunächst auf Solana basieren, der “schnellsten” Blockchain. Allerdings kämpfte diese in den vergangenen Monaten mit wiederholten Komplettabstürzen. Eine Ethereum-Integration soll folgen.

Das Angebot wird schrittweise ausgebaut

Mit der ersten Version des Wallets können Nutzer drei Protokolle direkt in der App nutzen. Für den Handel wird die Exchange Orca verwendet. Lido Finance ermöglicht Liquid Staking, bei dem Nutzer ca. 5 Prozent Rendite (APY) auf ihre Solana-Token verdienen können.

Zusätzlich können Nutzer, die an höheren Renditen interessiert sind, Friktion Finance verwenden, ein Protokoll, das über automatisierte Optionshandelsstrategien Renditen erwirtschaftet, die derzeit bei 14 und 29 Prozent APY auf eine Vielzahl von Solana-basierten Token liegt.

Im Laufe der Zeit werden weitere Anlagemöglichkeiten hinzukommen, um Anlegern ein breites Spektrum an Investment-Optionen zu bieten, Renditen auf Krypto-Assets und Stablecoins zu erzielen und Assets an dezentralen Börsen bequem von unterwegs zu handeln.

Du möchtest Avalanche (AVAX) kaufen?
Das ist unter anderem via eToro möglich. eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform. Wir haben eToro unter die Lupe genommen.
Zum eToro Test
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #62 August 2022
Ausgabe #61 Juli 2022
Ausgabe #60 Juni 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein. Der Rabattcode ist anwendbar auf das BTC-ECHO Magazin im Flexabo, Jahresabo oder auf die Einzelausgabe.