Zum Inhalt springen

Marktupdate  Rallye-Vorgeschmack: Bitcoin und Ethereum auf Allzeithoch

Am Krypto-Markt ist Rekordhoch-Saison angebrochen. Nicht nur Bitcoin steigt auf einen neuen Spitzenwert.

Moritz Draht
 |  Lesezeit: 3 Minuten
Teilen
Bitcoin-Münze und Ethereum-Münze vor einem Chart

Quelle: Shutterstock

Das Coinbase-Listing im Blick, ist der Krypto-Markt im gestrigen Handelsverlauf kurzerhand heiß gelaufen. Rund 200 Milliarden US-Dollar sind allein in den letzten 24 Stunden in den Markt geflossen. Rekord: Mit über 2,3 Billionen US-Dollar liegt die Gesamtmarktkapitalisierung auf einem neuem Allzeithoch. Nicht schuldlos daran ist die größte Kryptowährung, die ebenfalls eine neue Rekordmarke aufgestellt hat. Zu Redaktionsschluss klettert der Bitcoin-Kurs auf 64.641 US-Dollar mit einem Wochenplus von 10 Prozent.

Bitcoin-Kurs im Wochenchart

Doch Bitcoin ist nicht die einzige Kryptowährung, die ein neues Hoch ausgebildet hat. Insgesamt fünf der zehn größten Kryptowährungen konnten eine neue Rekordmarke aufstellen. Zu Bitcoin gesellt sich ebenfalls das zweitgrößte Krypto-Asset. Ethereum (ETH) ist mit einem Tagesplus von 8,9 Prozent auf 2.392 US-Dollar vorgeprescht. Auch Cardano (ADA) hat mit 1,53 US-Dollar einen Spitzenwert aufgestellt. Uniswap hat auf 37,90 US-Dollar aufgeschlossen, während sich Dogecoin (DOGE) mit 0,13 US-Dollar auf Platz 10 vorgekämpft hat. Der Rang ist jedoch zurzeit hart umkämpft. Die Marktkapitalisierungen von Dogecoin, Stellar (XLM), Chainlink (LINK) und Bitcoin Cash (BCH) liegen nur 500 Millionen US-Dollar auseinander.

Entsprechend dominiert die Farbe der Hoffnung die Gesamtmarktvisualisierung von Coin360. Der Aufwärtstrend hat kaum einen Coin zurückgelassen.

Bitcoin-Termingeschäfte brummen

Auch der Derivatehandel hat neue Höhen erklommen. Mit 27,4 Milliarden US-Dollar hat das Open Interest der Bitcoin Futures eine neue Rekordmarke aufgestellt, wobei Binance mit 5,2 Milliarden US-Dollar den Löwenanteil für sich verbucht. Das Open Interest umfasst alle noch ausstehenden Bitcoin-Terminkontrakte.

Was Bitcoin kann, kann aber auch Ethereum. Das Open Interest der Ethereum Futures hat mit 8,3 Milliarden US-Dollar ebenfalls ein Rekordhoch aufgestellt. Dabei hat Binance auch bei den Ether-Termingeschäften die Nase vor der Konkurrenz. Das steigende Open Interest zeugt von einer regen Handelsaktivität am Markt und spricht für eine hohe Nachfrage an den abgebildeten Basiswerten Bitcoin und Ethereum.

Börsenbestände im Ausverkauf

Derweil setzt sich der Trend sinkender Börsenreserven weiter fort. Sowohl die Bestände von Bitcoin als auch von Ethereum haben neue Tiefststände erreicht. Die Exchange-Reserven von Bitcoin sind in nur einem Jahr um 18 Prozent auf aktuell 2,3 Millionen Einheiten geschrumpft. Bei Ethereum ist der Ausverkauf noch drastischer. Um 22 Prozent sind die Bestände auf 14,3 Millionen Ether gefallen.

Rechnet man die Indikatoren zusammen, ergibt sich ein bullisher Ausblick für die kommenden Monate. Steigende Handelsaktivitäten am Terminmarkt, gepaart mit einer konstanten Verknappung der verbleibenden Umlaufmenge dürften das ein oder andere Rekordhoch für Bitcoin und Ethereum verursachen.

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform.*
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazin
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #59 Mai 2022
Ausgabe #58 April 2022
Ausgabe #57 März 2022
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.