"Der größte Angriff auf Dezentralität" Machtkonzentration: Ist Ethereums Unabhängigkeit in Gefahr?

Die Dominanz von Lido im Netzwerk wächst laut Kritikern zu einer “der größten Gefahren in seiner Geschichte.” Das sagen Experten.

Giacomo Maihofer
Teilen
Ethereum

Beitragsbild: Shutterstock

| Ein gebrochenes Versprechen? Ethereum kämpft um seine Unabhängigkeit

Ethereum steht unter Beschuss. Der Grund: eine wachsende Machtkonzentration im Netzwerk, vor allem in Form von Liquid-Staking-Anbietern wie Lido. Der Alarm kommt mittlerweile aus den eigenen Reihen. Besonders prominent: Danny Ryan, einer der Lead-Entwickler der Ethereum-Stiftung und verantwortlich für das Management von Ethereum 2.0. In einem viral gegangen Video warnt er von einer “systemischen Gefahr” für die Unabhängigkeit des Netzwerks. Berechtigte Sorge oder Panikmache? Wir haben bei Experten nachgefragt.

Weiterlesen mit BTC-ECHO Plus+
1. Monat 1 €
Für Neukunden
  • Unbegrenzter Zugriff auf Plus+ Inhalte
  • Exklusive Artikel und Analysen
  • Geräteübergreifend (Web & App)
  • Viel weniger Werbung

Bereits Plus+ Mitglied? Anmelden

Du möchtest Kryptowährungen kaufen?
Wir zeigen dir die besten Anbieter für den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen wie Bitcoin, Ethereum, Solana & Co. In unserem Vergleichsportal findest du den für dich passenden Anbieter.
Zum Anbietervergleich