Der Zug rattert los “Krypto-Adoption ist in asiatischen Ländern am höchsten” – Chainalysis
Leon Waidmann

von Leon Waidmann

Am · Lesezeit: 4 Minuten

Asien Krypto

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC60,861.00 $ -2.31%

Ein neuer Bericht von Chainalysis enthüllt, dass sich in Asien drei der Länder mit der höchsten Krypto-Adoption der Welt befinden. Woran liegt das?

Trotz des Verbots jeglicher Transaktionen im Zusammenhang mit Kryptowährungen durch die chinesische Zentralbank boomt die Krypto-Adoption in Asien. Ozeanien, Zentral- und Südasien (CSAO) sind laut dem Bericht von Chainalysis der viertgrößte Krypto-Markt der Welt. Allein zwischen Juli 2020 und 2021 wurden in dieser Region über 572,5 Milliarden US-Dollar in Kryptowährungen transferiert. Das entspricht 14 Prozent des globalen Transaktionsvolumens.


Krypto-Adoption
Quelle: Chainalysis.com.

Im Vergleich zum Vorjahr stellt das ein Wachstum von 706 Prozent dar. Zwar liegt die Region damit immer noch knapp hinter der Wachstumsrate des Transaktionsvolumens in Zentral-, Nord und Westeuropa, aber dafür befinden sich in Asien drei der Länder mit der höchsten Krypto-Adoption auf der ganzen Welt.

Warum ist die Krypto-Adoption in asiatischen Ländern so hoch?

Chainalysis hat herausgefunden, dass ein Großteil des Wachstums in Asien von einigen wenigen Schlüsselländern angetrieben wurde. Asien beheimatet mit Vietnam, Indien und Pakistan, die drei Länder mit der höchsten Krypto-Akzeptanz auf der gesamten Welt. Weitere Länder, die ebenfalls eine hohe Krypto-Akzeptanz besitzen, sind Thailand und die Philippinen.

Wie auch in anderen Regionen hat Asien im letzten Jahr einen enormen Anstieg des Transaktionsvolumen in Decentralized Finance (DeFi) verzeichnet.

DeFi in Asia
Quelle: Chainalysis.com.

Ab etwa Mai 2020 steigt der Anteil des DeFi-Sektor am gesamten Transaktionsvolumen der Region sprunghaft an. Im Februar stieg er sogar über 50 Prozent. Für das erhöhte Transaktionsvolumen war vor allem Uniswap (UNI), Instadapp (INST) und dYdX (DYDX), Compound (COMP), Curve (CRV), Aave (AAVE) und 1inch (1INCH) verantwortlich, so Chainalysis.

Top Krypto-Plattformen in Asien
Quelle: Chainalysis.com.

Ein möglicher Grund für die hohe Akzeptanz in CSAO-Region ist der hohe Anteil an Menschen mit unzulänglicher finanzieller Inklusion. Von den weltweit etwa 1,7 Milliarden Menschen ohne Bankverbindung befinden sich 290 Millionen in Südostasien. Auf den Philippinen beispielsweise haben 71 Prozent der Erwachsenen keinen Zugang zu einem Bankkonto. Insgesamt entspricht das etwas mehr als 51 Millionen Menschen.


Darüber hinaus ist Indien laut einem Bericht der Weltbank aus dem Jahr 2017 nach China das Land mit der zweithöchsten absoluten Zahl von Menschen ohne Bankkonto. Rund 190 Millionen der fast 1,4 Milliarden Menschen haben keinen Zugang zum Finanzsystem. Auch in Pakistan haben rund 100 Millionen der 220 Millionen Einwohner kein Bankkonto.

20 Prozent aller MetaMask-Nutzer stammen aus den Philippinen

Erst vor kurzem gab das Team des Krypto-Wallets MetaMask bekannt, dass ihre monatliche Nutzerzahl im Vergleich zum Vorjahr um 1.800 Prozent gewachsen ist. Darüber hinaus würden insgesamt 20 Prozent ihrer 10 Millionen aktiven monatlichen Nutzer aus den Philippinen stammen. Das dürfte vor allem daran liegen, dass in dem südostasiatischen Land Axie Infinity (AXS) äußerst erfolgreich ist. Das auf Non-fungible Token (NFT) und Blockchain-Technologie basierende Spiel erfreut sich dort großer Beliebtheit und ist derzeit das größte Play-to-Earn-Game.

Wallets wie MetaMask haben dazu geführt, dass ein beträchtlicher Teil des gesamten Krypto-Transaktionsvolumen über dezentrale Anwendungen (dApps) abgewickelt werden. Der Bericht von Chainalysis zeigt, dass DeFi-Anwendungen für knapp 50 Prozent des gesamten Krypto-Transaktionsvolumens in der CSAO-Region verantwortlich sind.

Das über DeFi abgewickelte Volumen konnte in den letzten Monaten sogar mehrmals das Volumen zentralisierter Börsen übertreffen. Das Team von Chainalysis vermutet, dass das vor allem daran liegt, dass zentralisierte Börsen für Nutzer in dieser Region aufgrund der unsicheren Vorschriften immer unzugänglicher werden. Im DeFi Space hingegen haben die Bürger dieser Länder ganz neue Möglichkeiten, um ihr Geld zu verwalten, die ihr eigenes Finanzsystem ihnen so nicht bieten kann.

Bei DeFi hingegen könne jeder mitmachen, da es ein unzensierbares und für jeden frei zugängliches System sei. Zusammenfassend kann man somit sagen, dass insbesondere NFT Gaming und der schlechte Zugang zum traditionellen Finanzsystem dafür verantwortlich sind, dass derzeit immer mehr Menschen in der CSAO-Region in den Krypto-Sapce strömen.


Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügbar

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Gratis Prämie im Jahresabo

24 Karat vergoldete Bitcoin Münze

BTC-ACADEMY