Zum Inhalt springen

HUSD: Die Stable-Coin-Lösung der Bitcoin-Börse Huobi

Die Bitcoin-Börse Huobi plant eine eigene Stable-Coin-Lösung. Anstatt jedoch wie derzeit viele andere einen neuen Token herauszugeben, arbeitet das Unternehmen an einer Lösung, die die bestehenden Coins miteinander verbinden soll.

Phillip Horch
 |  Lesezeit: 1 Minuten
Teilen

Stable Coins sind ein umstrittenes Thema im Bitcoin-Ökosystem. Zwar sind sie theoretisch äußert praktisch, schließlich versprechen sie eine Eins-Zu-Eins-Abbildung von Fiatwährungen wie zum Beispiel dem US-Dollar. Damit kann man dann beim Handel auf den Bitcoin-Börsen direkt zwischen Krypto und Fiat wechseln, ohne den Umweg über etwaige Bankkonten gehen zu müssen.

In der Praxis kommen jedoch immer wieder Zweifel an der vermeintlichen Stabilität der Stable Coins auf. Denn wie der Fall Tether jüngst gezeigt hat, gibt es in der Umsetzung derzeit noch einige Probleme. Auch in der schieren Masse der Stable Coins kann man sich bisweilen die Frage stellen: Brauchen wir tatsächlich mehrere Stable Coins? Eine stabile Währung müsste doch eigentlich genügen.

Huobi bringt mit HUSD neuen Stable Coin für Stable Coins auf den Markt

Wie dem auch sei, die Bitcoin-Börse Huobi wirft nun einen eigenen Stable Coin auf den Markt, der seinerseits andere Stable Coins abbilden soll: den HUSD. Laut der offiziellen Ankündigung will Huobi einen Stable Coin herausgeben, der insgesamt vier Stable Coins abbildet. Diese sind Paxos Standard (PAX), TrueUSD (TUSD), USD Coin (USDC) und Gemini Dollars (GUSD). Wenn man Stable Coins künftig auf seinen Huobi-Account überweise, werde das Stable-Coin-Guthaben direkt in HUSD angezeigt – eine Umrechnung und einen Tausch in eine der Stable Coins übernimmt der börseneigene Token direkt.

Bitcoin-Trading-Paar lässt noch auf sich warten

Wie man dem Blogpost weiter entnehmen kann, kann man die Stable Coins PAX, TUSD, USDC und GUSD ab dem 16. Oktober auf der Börse einzahlen. Das Trading-Paar USDT/HUSD für Tether soll ab dem 22. Oktober auf der Bitcoin-Börse zur Verfügung stehen. Das BTC/HUSD und ETH/HUSD Trading-Paar muss wohl noch einige Zeit warten. Huobi wolle zunächst die „Marktbedingungen evaluieren“.

BTC-ECHO

Du möchtest Polkadot (DOT) kaufen?
Das ist unter anderem via eToro möglich. eToro bietet Investoren, von Anfängern bis zu Experten, ein umfassendes Krypto-Trading-Erlebnis auf einer leistungsstarken und dabei benutzerfreundlichen Plattform. Wir haben eToro unter die Lupe genommen.
Zum eToro Test
Die neusten Ausgaben des BTC-ECHO Magazins
BTC-ECHO Magazin – Jahresabo
Ausgabe #62 August 2022
Ausgabe #61 Juli 2022
Ausgabe #60 Juni 2022
10% Rabatt
für Deine Newsletter-Anmeldung

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.