Zum Inhalt springen

Fan TokenFC Barcelona lanciert Partnerschaft mit Blockchain-Unternehmen

Der spanische Fußballclub FC Barcelona setzt auf ein Blockchain-Unternehmen, um das Engagement mit seiner weltweiten Fangemeinde zu erhöhen. Damit ist er der nächste hochkarätige Sportclub, der mit einem blockchainbasierten Unternehmen zusammenarbeitet.

Dana Hajek
 |  Lesezeit: 2 Minuten
Teilen

Quelle: Shutterstock

Der Fußballverein FC Barcelona unterschrieb eine mehrjährig angelegte strategische Partnerschaft mit Chiliz, einem blockchainbasierten Fan-Engagement-Unternehmen, das über die Plattform Socios.com operiert. Mit dem Barça-Fan Token( $BAR), einem digitalen Asset, will der Sportclub die Bindung zu seinen weltweiten Fans ausbauen und Investitionen aus der Fan-Monetarisierung erzielen, so heißt es in der Pressemitteilung von Donnerstag, dem 13. Februar.

Wie der Club ferner bekannt gab, sei die Allianz ein Teil seiner globalen Expansionsstrategie mit einem „klaren Fokus auf den digitalen Bereich“. Dabei liege das Hauptaugenmerk auf seinem Engagement, um die „bestmöglichen Vereinbarungen in jedem Bereich“ zu finden. Und:

Barça dabei zu unterstützen, nicht nur auf dem Spielfeld, sondern auch bei geschäftlichen Partnerschaften und im Sportmarketing anzuführen,

heißt es in der Pressemitteilung weiter.

Barça-Fan-Token und Socios.com: Ein gutes Match

Über die tokenisierte Abstimmungsplattform Socios.com können sich Fans mit dem Barça-Fan-Token( $BAR) zu vereinsbezogenen Abstimmungen und Umfragen einbringen. Durch die Anwendung der Blockchain bekommen die Fans den Zugriff auf verschlüsselte, unveränderliche Stimmrechte. Und für ihre Beteiligung werden sie mit dem Fan-Token belohnt. Wenn sie fleißig sammeln, sollen sie im Austausch entweder „exklusive Fanartikel“ oder ein „einzigartiges, einmaliges Erlebnis“ bekommen.

Die Barça-Fan-Token selbst sind in ihrer Anzahl, 40 Millionen, begrenzt. Jedenfalls werden sie den rund 351 Millionen Fans der Katalanen in einem Vierteljahr weltweit zum Preis von circa 2,20 US-Dollar zur Verfügung gestellt. Zudem versammelt der FC Barcelona eine internationale, digitale Fangemeinde von mehr als 83 Millionen Fans auf Social-Media-Plattformen. Laut der Pressemitteilung wolle der Verein insbesondere für sie „neue digitale Kanäle und Formate“ nutzen, um die Millionen Barcelona-Anhänger, die nicht in Europa leben, näher an das „echte“ Fan-Erlebnis heranzuführen.

Weitere hochkarätige Blockchain-Fußball-Initiativen

Bisher kooperiert Socios.com mit den Fußballclubs Juventus Turin, Paris Saint Germain, West Ham United und dem AS Rom. Ähnliche Blockchain-Fußball-Verbindungen gibt es ansonsten bereits zwischen Real Madrid, Arsenal London, Borussia Dortmund und dem Technologie-Start-up Fantastec. Darüber hinaus unterzeichnete auch Manchester City eine Partnerschaft mit dem Blockchain-Unternehmen Superbloke.

Auch Trikots und Tickets sind weitere Anwendungsfälle im Fußball, bei denen die Blockchain zum Einsatz kam.

Socios.com will den Sport verändern

Die offizielle Partnerschaft wurde im Stadion Camp Nou in Barcelona besiegelt. Dazu äußerte sich Alex Dreyfus, CEO von Chiliz und Socios.com, äußerst erfreut:

Mit über 300 Millionen Fans weltweit erstreckt sich Barças Fangemeinde sowohl auf Länder als auch auf Kulturen. Der Verein ist zweifellos der bekannteste und am meisten unterstützte Fussballverein der Welt, und wir können es kaum erwarten, zu erleben, wie die Fans beginnen, auf die Entscheidungen des Vereins Einfluss zu nehmen,

erklärte Dreyfus und fügte hinzu:

Jedes Mal, wenn ein Fan die App herunterlädt, fördern wir die Weiterbildung, und jedes Mal, wenn ein Fan ein Fan-Token kauft, stärken wir die Anwendungsfälle dieser innovativen Technologie.

Top 3 Metaverse-Coins kaufen
Bei diesem Anbieter kannst du in nur wenigen Minuten die wichtigsten Metaverse-Coins Decentraland (MANA), Axie Infinity (AXS) & The Sandbox (SAND) kaufen, verkaufen oder direkt einen Sparplan einrichten.
Zum Anbieter
Die neusten Ausgaben des Kryptokompass Magazin
Ausgabe #55 Januar 2022
Ausgabe #54 Dezember 2021
Ausgabe #53 November 2021
Ausgabe #52 Oktober 2021
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an um auf dem aktuellen Stand zu sein.