Manchester City: Wenn Fußball auf Blockchain Gaming trifft

Phillip Horch

von Phillip Horch

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Phillip Horch

Phillip Horch ist Chef vom Dienst von BTC-ECHO und für die Strukturierung und Planung der redaktionellen Inhalte verantwortlich. Er ist Diplom-Journalist und hat einen Master-Abschluss in Literatur-Kunst-Medien.

Manchester City: Fußball und Blockchain Gaming

Quelle: Shutterstock

Teilen
BTC35,739.00 $ -4.82%

Der englische Fußballclub Manchester City setzt auf ein Blockchain-Unternehmen, um den Kontakt zu den Fans zu stärken. Dabei ist das Team nicht das einzige, das eine Verbindung zwischen Blockchain und Fußball herstellt.

Tore auf der Blockchain unwiederbringlich zu speichern und damit einen immensen, unveränderbaren Datenberg zu produzieren, wäre wahrscheinlich weniger sinnvoll. Fußball und Blockchain lassen sich dennoch vereinen – mittels einer Partnerschaft zwischen einem Fußballverein und einem Blockchain-Unternehmen.


Dies zeigt aktuell Premier League Champion Manchester City. Denn der englische Fußballclub geht laut einer Pressemitteilung eine Partnerschaft mit dem südkoreanischen Unternehmen Superbloke ein. Der blockchainbasierte Spiele-Entwickler fokussiert sich unter anderem auf die Anwendung von Virtual Reality.

Manchester City kooperiert mit Superbloke

Dementsprechend wird Manchester City ein Teil des Online Games FC Superstar aus dem Hause Superbloke sein. Dabei können Nutzer über Player Token verfügen und eigene virtuelle Fußball-Mannschaften zusammenstellen. Die Spielerstatistiken sollen dabei eine Verbindung zur analogen Welt aufweisen. Denn wie man der Pressemitteilung weiter entnimmt, gleicht Superbloke die virtuellen Spielerdaten regelmäßig mit den echten Spielern ab.

Digitale Panini-Heftchen

Durch die Anwendung der Blockchain-Technologie bekommen Fans von Manchester City so die Möglichkeit, digitale Fanartikel zweifellos ihrem Besitz zuzuschreiben. Im Prinzip schaffen die Unternehmen blockchainbasierte, digitale Panini-Heftchen. Laut Mitteilung plant Manchester City, mit ihrer Blockchain-Anwendung den Sport-Sektor grundlegend zu verändern. Ähnliche Blockchain-Fußball-Verbindungen gibt es bereits zwischen Real Madrid, Arsenal London, Borussia Dortmund und dem Technologie-Start-up Fantastec. Darüber hinaus kooperiert Socios.com mit den Fußballclubs Juventus Turin, Paris Saint Germain, West Ham United und dem AS Rom.

Anzeige

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA in einer App handeln!

Zuverlässig, Einfach, Innovativ - Deutschlands beliebtesten Kryptowährungen einfach und sicher handeln.

Die Vorteile:
☑ Kostenloses 40.0000 EUR Demokonto
☑ Registrierung in nur wenigen Minuten
☑ PayPal Ein-/Auszahlung möglich
☑ 24/7 verfügbar + mobiler Handel

Zum Anbieter

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].


Blockchain und Fußball – ein Dreamteam?

Auch einzelne Fußballspieler entdeckten in der Vergangenheit die Token-Welt für sich. So rief im vergangenen Jahr der brasilianische Ronaldo de Assis Moreira, kurz Ronaldinho, den Ronaldinho Soccer Coin ins Leben. Damit plante der Fußballer, in die Welt des E-Sports vorzustoßen. Gemeinsam mit dem Start-up „World Soccer Coin“ arbeitete er an der Ausgabe von insgesamt 350 Millionen Token.

Ob das Ronaldinho-Projekt allerdings erfolgreich war, kann bislang nicht beantwortet werden. Nach aktuellen Informationen wurde der Token Sale vorerst eingestellt. Ein Listing auf einschlägigen Börsen fand bisher nicht statt.


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY