Altcoinanalyse Ethereum, Solana und Avalanche ziehen im Gleichschritt gen Norden
Stefan Lübeck

von Stefan Lübeck

Am · Lesezeit: 10 Minuten

Ethereum-Logos, die über zwei aufgehaltenen Händen schweben

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC50,299.00 $ -0.56%

Ethereum (ETH), Avalanche (AVAX) und Solana (SOL) ziehen diese Woche im Gleichschritt gen Norden und erreichen neue Höchststände.

Ethereum (ETH): Ether-Kurs erreicht neue Höchststände

  • Kurs (ETH): 4.483 USD (Vorwoche: 4.125 USD)
  • Widerstände/Ziele: 4.671 USD, 5.073 USD, 5.393 USD, 6.014 USD, 7.027 USD, 8.666 USD, 11.318 USD
  • Unterstützungen: 4.378 USD, 4.176 USD, 3.898 USD, 3.618 USD, 3.446/3.361 USD, 3.225 USD, 3.048 USD, 2.995 USD, 2.733 USD, 2.659 USD
Kursanalyse Ethereum (ETH) KW42
Kursanalyse auf Basis des Wertepaares ETH/USD auf Bitfinex

Der Ether-Kurs zeigte sich in den letzten sieben Handelstagen erneut von seiner bullishen Seite. Der Ausbruch über das Allzeithoch vom 12. Mai 2021 führte Ethereum auf einen neuen Höchststand bei 4.671 USD. Aktuell korrigiert der Ether-Kurs leicht, handelt mit 4.507 USD aber weiterhin nur unweit des Allzeithochs. Solange Ethereum nicht dynamisch unter den lila Supportbereich korrigiert, ist ein zeitnaher Durchmarsch bis an die 5.073 USD einzuplanen.

Bullishe Variante (Ethereum):

Ethereum steigt weiter unaufhörlich zu neuen Höchstständen. Solange der Ether-Kurs oberhalb des EMA20 (rot) taxiert, ist der Blick gen Norden zu richten. Gelingt es in den kommenden Handelstagen, das bisherige Allzeithoch bei 4.671 USD per Tagesschlusskurs zu durchbrechen, dürfte der Ether-Kurs das nächste Kursziel bei 5.073 USD anvisieren. Zwar dürften hier einige Anleger Gewinne realisieren, solange der Kurs sich in der Folge aber oberhalb der 4.374 USD stabilisiert, ist ein Folgeanstieg bis an das 138er Fibonacci-Extension bei 5.393 USD einzuplanen. Mittelfristig ist ein Anstieg des Ether-Kurses bis an die 6.014 USD wahrscheinlich. Hier findet sich das 161er Fibonacci-Extension der aktuellen Trendbewegung.

Schaffen es die Bullen bei einem weiter freundlichen Gesamtmarkt auch dieses Kursniveau nachhaltig zu überwinden, aktiviert sich das nächste wichtige Kursziel bei 7.027 USD. Neben dem 200er Fibonacci-Extension verläuft hier auch das Ziel des “measured moves” der aktuellen Trendbewegung. Ausgehend von 7.027 USD ist mit einer größeren Konsolidierung bis mindestens 6.014 USD zu rechnen. Derartige Zwischenkonsolidierungen sind wichtig, um Luft für den nächsten Anstieg bis an das übergeordnete Kursziel bei 8.666 USD zu holen. Aus aktueller Sicht ist eine fünfstellige Notierung bei Ethereum nur eine Frage der Zeit. Dass in den letzten vier Handelswochen erneut mehr Ethereum “verbrannt” wurden, als neue Ether gemint worden sind, ist ebenfalls ein bullishes Indiz. Daher sollte das 361er Fibonacci-Extension bei 11.318 USD als übergeordnetes Kursziel in den nächsten sechs Handelsmonaten erreicht werden können.

Bearishe Variante (Ethereum)

Aktuell gibt es nur wenige Gründe für eine deutliche Kurskorrektur bei Ethereum. Ein Dorn im Auge ist allerdings weiterhin der zu hohe Gas-Preis bei Überweisungen im Ethereum-Netzwerk. Aktuell muss man für einen Transfer oftmals mehr als 100 USD berappen. Das stößt im Kryptospace zunehmend auf Kritik. Sollte Bitcoin erneut unter die 60.000 USD rutschen und seine Korrekturbewegung wieder aufnehmen, könnte Ethereum zunächst bis an den Bereich um 4.200 USD zurückfallen. Schaffen es die Bären, den EMA20 (rot) nachhaltig zu durchbrechen, weitet sich die Korrektur bis 3.898 USD aus. Hier verlaufen mit dem Supertrend und dem EMA50 (orange) gleich zwei starke Supports.

Abermals werden die Bullen zurück in den Markt kommen. Ein Rückfall unter diese Kursmarke aktiviert das nächste Kursziel bei 3.618 USD. Dieses Kursniveau stellt, wie zuletzt, eine Schlüsselmarke für die kommenden Handelswochen dar. Nicht ohne Grund was dieses Kurslevel in der Vergangenheit mehrfach heiß umkämpft. An diesem Support findet sich aktuell auch das untere Bollinger-Band, welches Kurs-stützend wirken dürfte. Gelingt es den Bären jedoch, diesen Support dynamisch zu durchbrechen, trübt sich das Chartbild kurzfristig ein. Sodann kommt der Bereich bei 3.446 USD wieder in den Blick. Kommt es auch hier zu keiner Gegenreaktion der Bullen, und der Ether-Kurs fällt in der Folge auch unter die 3.361 USD, ist ein Rückfall bis 3.225 USD einzuplanen.

Der Weg zurück an das Verlaufstief

Wird der Bereich dynamisch unterboten, ist ein Rücksetzer bis zur 3.048 USD wahrscheinlich. Hier finden sich neben dem 50er Fibonacci-Retracement auch knapp darunter der EMA200 (blau) gepaart mit dem MA200 (grün). Ein direkter Durchbruch ist sehr unwahrscheinlich und würde das Chartbild weiter eintrüben. Wird dieser Unterstützungsbereich hingegen per Tagesschlusskurs unterboten, rückt die Unterkante der orangen Supportzone bei 2.733 USD in den Blick. Neben dem 38er Fibonacci-Retracement verläuft hier auch das Verlaufstief aus dem September dieses Jahres. Die Käuferseite dürfte diesen Chartbereich für neue Long-Einstige nutzen. Aus charttechnischer Sicht ist das Verlaufstief bei 2.659 USD als maximales bearishes Kursziel zu werten. Anleger sollten mögliche Rücksetzer bis an die 3.618 USD für Neueinstiege bei Ethereum nutzen.  

Indikatoren (Ethereum)

Der RSI wie auch der MACD-Indikator weisen weiterhin Kaufsignale im Tageschart auf, wirken aber aktuell etwas überkauft. Daher darf ein temporärer Kursrücksetzer bis in die lila Unterstützungszone nicht verwundern.

Avalanche (AVAX): Auf zu neuen Allzeithochs

  • Kurs (AVAX): 76,54 USD (Vorwoche: 65,09 USD)
  • Widerstände/Ziele: 79,77 USD, 91,68 USD, 111,11 USD, 142,56 USD, 193,43 USD, 244,31 USD
  • Unterstützungen: 74,03 USD, 67,56 USD, 61,95 USD, 59,11 USD, 51,21 USD, 40,80 USD, 34,80 USD
Kursanalyse Avalanche (AVAX) KW42
Kursanalyse auf Basis des Wertepaares  AVAX/USD auf Binance
  • AVAX-Kurs erreicht neues Allzeithoch bei 81,05 USD.
  • Erstes wichtiges Kursziel findet sich bei 91,68 USD.
  • 67,56 USD fungiert als wichtiges Supportlevel.

Der Kurs von Avalanche greift nach einer Konsolidierung im Oktober wieder an und erreicht am heutigen Freitag, dem 5. November, ein neues Allzeithoch. Damit rückt für die kommenden Handelswochen zunächst das 161er Fibonacci-Extension bei 91,68 USD als Kursziel in den Blick der Anleger. Perspektivisch dürfte der AVAX-Kurs weiter gen Norden laufen und bis zum Jahresende bis mindestens 111,11 USD steigen. Avalanche hat unlängst 180 Mio. USD für die Entwicklung neuer dApps und den Ausbau des DeFi-Bereichs auf ihrer Blockchain freigegeben, um den Anreiz für Entwickler zu erhöhen.

Bullishe Variante (Avalanche)

Avalanche zeigt sich in den letzten Handelstagen ebenfalls von seiner bullishen Seite. Solange sich der AVAX-Kurs in den kommenden Tagen oberhalb der 67,56 USD stabilisieren kann, ist eine Trendfolgebewegung auf neue Höchststände wahrscheinlich. Gelingt es den Bullen, den AVAX-Kurs zeitnah über das 138er Fibonacci-Extension bei 79,77 US-Dollar zu hieven, ergibt sich neues Kurspotential in Richtung des 161er Fibonacci-Extensions bei 91,68 USD. Hier dürfte es kurzfristig zu Gewinnmitnahmen kommen. Entwickelt sich der Kryptomarkt weiter positiv, sollte auch dieser starke Widerstand perspektivisch überwunden werden können.

Oberhalb der 91,68 USD aktiviert sich das nächste Kursziel bei 111,11 USD. Hier verläuft das 200er Fibonacci-Extension der aktuellen Trendbewegung. Wird auch dieser Widerstand ohne nennenswerte Rücksetzer durchbrochen, lautet das mittelfristige Kursziel 142,56 USD. Hier findet sich das 261er Fibonacci-Projektion. Auch ein Durchmarsch bis an das 361er Fibonacci-Extension bei 193,43 USD ist bis zum Jahresende vorstellbar. Langfristig könnte Avalanche sogar bis an das maximale Kursziel bei 244,31 USD durchmarschieren. Diese Widerstandsmarke ist die 461er Fibonacci-Projektion des laufenden Aufwärtstrends.

Bearishe Variante (Avalanche)

Solange der AXAX-Kurs nicht zurück unter den EMA20 (rot) bei 67,56 USD zurückfällt, haben die Bären nur geringe Chancen für eine Trendumkehr. Fällt Avalanche unter diese Kursmarke, kommt es im blauen Supportbereich zu einer kurzfristigen Richtungsentscheidung. Im Bereich der 61,95 USD verlaufen mit dem Supertrend sowie dem EMA50 (orange) zwei starke Unterstützungen. Die Bären werden es schwer haben, Avalanche unter diese Zone zu drücken. Gelingt wider Erwarten ein Rückfall unter die Supportunterkante bei 59,11 US-Dollar, wäre das ein erster Teilerfolg für die Verkäuferseite. Der AVAX-Kurs dürfte sodann weiter nachgeben und die 51,21 USD anvisieren. An diesem multiplen Unterstützungslevel finden sich das untere Bollinger-Band, gepaart mit dem 78er Fibonacci-Retracement und der grünen Abwärtstrendlinie.


Stabilisieren die Bullen den AVAX-Kurs hier nicht und Avalanche durchbricht diese Zone nachhaltig, trübt sich das Chartbild deutlich ein. Die Bären werden versuchen, die Kreuzunterstützung aus EMA200 (blau) und 61er Fibonacci-Retracement bei 40,80 USD anzuvisieren. Kommt es auch hier zu keiner Gegenwehr des Käuferlagers, könnte Avalanche weiter nachgeben und zurück bis an das 50er Fibonacci-Retracement bei 34,80 USD korrigieren. Hier findet sich zudem der MA200 (grün), weshalb die Bullen hier vermehrt in den Markt zurückkommen werden. Das maximale Kursziel bearishe Kursziel für Avalanche findet sich an der 32,49 USD. Diese Kursmarke ist abgeleitet vom Verlaufstief am 8. September. Vorerst ist ein Durchbruch unter diese Marke als unwahrscheinlich anzusehen. Anleger sollten Kursrücksetzer in Richtung der 59,11 USD für prozyklische Neu-Einstiege nutzen.

Indikatoren (Avalanche):

Der RSI wie auch der MACD-Indikator weisen im Tageschart ein Kaufsignal auf. Solange der RSI-Indikator nicht zurück in die neutrale Zone zwischen 45 und 55 zurückfällt ist die Ausbildung neuer Höchststände nur eine Frage der Zeit.

Solana (SOL): Solana schießt auf neues Allzeithoch

  • Kurs (SOL): 237,96 USD (Vorwoche: 196,10 USD)
  • Widerstände/Ziele: 243,53/254,68 USD, 278,20 USD, 316,31 USD, 378,14 USD, 478,19 USD
  • Unterstützungen: 216,27 USD, 194,86 USD, 178,05 USD, 169,14 USD, 158,81/154,44 USD, 139,83 USD, 128,85 USD, 121,37 USD, 116,05 USD, 110,28 USD, 97,60 USD, 93,25 USD, 76,65 USD, 58,51 USD
Kursanalyse Solana (SOL) KW42
Kursanalyse auf Basis des Wertepaares  SOL/USD auf Binance
  • SOL-Kurs arbeitet ersten Zielbereich bei 250 USD ab.
  • 216,27 USD fungiert nun als erste wichtige Unterstützung.
  • Nächstes relevantes Kursziel auf der Oberseite bei 278,10 USD.

Solana zeigt sich weiter bullish und kann, wie schon Ethereum, ein neues Allzeithoch ausbilden. Wie in der Vorwochenanalyse angesprochen zieht Solana damit an Cardano (ADA) vorbei auf Platz vier der Rangliste der größten Kryptowährungen. Weiterhin ist ein Anstieg an den Widerstand bei 278,10 USD in den kommenden Handelstagen erwartbar.

Bullishe Variante (Solana)

Die positive Stimmung am Altcoinmarkt lässt auch Solana immer weiter im Wert steigen. Der Ausbruch über das bisherige Allzeithoch bei 216,27 USD sorgte in den letzten Handelstagen für einen erneuten Kursschub. Die erste relevante Zielzone zwischen 243,48 USD und 254,68 USD wurde erwartungsgemäß erreicht. Zwar korrigiert der SOL-Kurs aktuell leicht gen Süden, solange sich Solana aber oberhalb des Allzeithochs bei 216,52 USD stabilisieren kann, ist der Blick weiterhin gen Norden gerichtet. Ein Ausbruch über den orangen Widerstandsbereich macht einen Durchmarsch bis an das 161er Fibonacci-Extension bei 278,10 USD zunehmend wahrscheinlich.

Hier dürften erneut vermehrte Gewinnmitnahmen einsetzen. Solange der gesamte Kryptomarkt weiter bullish tendiert, dürfte Solana in den kommenden Handelswochen sogar bis an das 200er Fibonacci-Extension bei 316,31 USD durchmarschieren. Bis zum Jahresende ist sogar ein Kursanstieg bis an das 261er Fibonacci-Extension bei 378,14 USD vorstellbar. Langfristig ist auch ein Anstieg bis an das übergeordnete Kursziel bei 478,19 USD nicht ausgeschlossen. Diese Kursmarke ist vom 461er Fibonacci-Extension abgeleitet.

Bearishe Variante (Solana)

Die Bären hatten dem Anstieg bisher nichts entgegenzusetzen. Solange der Sol-Kurs oberhalb der 216,27 USD notiert, bestehen nur geringe Chancen auf eine größere Kurskorrektur. Gelingt es der Verkäuferseite, den SOL-Kurs unter die 216,27 USD zu drücken, rückt der EMA20 (rot) bei 203,60 USD als Ziel in den Blick. Abermals werden die Bullen hier vermehrt zugreifen wollen. Erst wenn Solana den EMA20 dynamisch unterschreitet und in der Folge auch das 78er Fibonacci-Retracement bei 194,86 USD durchbricht und damit auch der Supertrend unterschritten wird, weitet sich die Korrektur bis mindestens 178,05 USD aus. Hier verläuft die multiple Unterstützung aus 61ern Fibonacci-Retracement, Verlaufshoch vom 3. Oktober sowie EMA50 (orange). Ein Rückfall unter diesen starken Support trübt das Chartbild kurzfristig ein. Sodann rückt der Bereich zwischen 169,14 USD und 166,14 USD in den Fokus.

Schaffen es die Bären, den SOL-Kurs in der Folge unter diesen Unterstützungsbereich abzuverkaufen, aktivieren sich Kursziele bei 158,81 USD und 154,44 USD. Kommt es wider Erwarten zu keiner Umkehr gen Norden, dürfte der SOL-Kurs unmittelbar bis an die 146,51 USD zurückfallen. Mittelfristig steigt die Chance auf eine Korrekturausweitung zurück bis an das 23er Fibonacci-Retracement bei 139,83 USD. Hier müssen sich die Bullen spätestens beweisen, um ein Rückfall bis an die Unterkante des grünen Unterstützungsbereichs bei 128,85 USD zu verhindern. Schon im September 2021 war diese Supportmarke von hoher Relevanz. Eine anhaltende Kursschwäche würde das Chartbild zugunsten der Bären weiter eintrüben. Sodann könnte der SOL-Kurs bis mindestens 121,37 USD zurückfallen. Auch ein erneuter Test des Verlaufstiefs bei 116,22 USD ist in Betracht zu ziehen. Vorerst ist dieser Support als das maximale bearishe Kursziel anzusehen. Solange Solana oberhalb der 178,05 USD handelt, sind Rücksetzer weiterhin als neue Kaufgelegenheiten zu nutzen.

Indikatoren (Solana):

Der MACD-Indikator wie auch der RSI weisen auch diese Woche Kaufsignale im Tageschart auf. Auch von der Indikatorenseite her ist eine Trendfolgebewegung zu bevorzugen.  

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten.

Die Chartbilder wurden mithilfe von TradingView erstellt.

USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,87 Euro.


Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügbar

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 70 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Gratis Prämie im Jahresabo

24 Karat vergoldete Bitcoin Münze

BTC-ACADEMY