Zum Inhalt springen

Krypto-ComebackEthereum (ETH) kratzt an neuem Allzeithoch

Ethereum (ETH) kratzt an einem neuen Allzeithoch und Stacks (STX) möchte die Party nicht verpassen. Das Marktupdate.

Marlen Kremer
 |  Lesezeit: 3 Minuten
Teilen
Ethereum Logo

Quelle: Shutterstock

Die Verkündung der neuen Corona-Virusvariante Omicron hatte den Krypto- und Aktienmarkt weltweit in einen Schock versetzt. Ein Blick auf den Kryptomarkt am heutigen 1. Dezember zeigt ein gemischtes Bild. Während die Kurse einiger Coins wieder grüne Zahlen schreiben, präsentieren sich andere nun tiefrot.

Die üblichen Verdächtigen im Krypto-Space scheinen den Kursschock mehr oder weniger gut verkraftet zu haben. Die Mutter aller Kryptowährungen Bitcoin (BTC) verzeichnet ein neutrales Plus um knapp 1 Prozent im Tagesvergleich und notiert damit bei rund 56.969 US-Dollar.

Mit dem Blick auf die Top 15 der größten Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung zeigen sich vor allem Terra (LUNA) mit einem Plus von rund 10 Prozent, Avalanche (AVAX) mit knapp über 7 Prozent und Solana (SOL) mit einem Anstieg von 7 Prozent im Tagesvergleich.

Im Gegensatz dazu ist hier Shiba Inu (SHIB) aufzuführen. Während der Memecoin erst gestern einen Kursanstieg von über 30 Prozent über Nacht verzeichnete, liegt dieser mit rund 5 Prozent nun im roten Bereich.

Erreichten so manche Metaverse-Token noch Wachstumsraten im zweistelligen Bereich, müssen diese aktuell einige Kursverluste einbüßen. Die berühmten Gaming-Token von The Sandbox (SAND) und Decentraland (MANA) sind im Tagesvergleich jeweils rund 3 Prozent im Minus.

Als Star des Krypto-Comebacks lässt sich wohl ganz besonders Ethereum feiern. Der DeFi-Spitzenreiter verzeichnet zum Zeitpunkt des Schreibens ein gesundes Plus mit fast 8 Prozent in den letzten 24 Stunden und notiert aktuell bei rund 4.741 US-Dollar. Damit ist der Coin nur 3 Prozent entfernt von dem Allzeithoch vor drei Wochen.

Ethereum macht es vor, Stacks macht es nach

Dabei hat nicht nur Ethereum selbst einen Lauf, sondern auch andere Coins mit ähnlichen Funktionsweisen. Stacks (STX) verzeichnet aktuell einen Kursanstieg um sage und schreibe 34,1 Prozent in den letzten 24 Stunden. Damit erreichte die Kryptowährung ein neues Allzeithoch. Aktuell notiert der Coin bei 3,05 US-Dollar.

Stacks hat sich zum Ziel gesetzt, die Funktionen, die Ethereum mit sich bringt, auf der Bitcoin Blockchain zu ermöglichen. Dabei fungiert das Projekt als Layer-2-Lösung, die Smart Contracts, NFTs und Staking im Bitcoin-Netzwerk verfügbar machen soll.

Gründe für den heftigen Kursanstieg lassen sich nur vermuten. Stacks kann sich aktuell großer Beliebtheit erfreuen, wenn es um sogenannte City Coins geht. Das sind Kryptowährungen, die es Menschen erlauben, in bestimmte Städte zu investieren. Ende Juli dieses Jahres führte der Bürgermeister Miamis einen solchen City Coin ein. Dabei wird es den Investor:innen ermöglicht, die Token mithilfe von Stacks zu staken, und dadurch BTC als Belohnung zu erhalten. Auch New York City sprach sich jüngst für einen City Coin aus.

Neben einigen "Bitcoin-NFT"-Drops ist die Stacks Community ebenfalls auf verschiedenen Event in Miami aktiv, wie zum Beispiel Art Basel, NFT BZL und Decentral Miami. Dabei überrascht es nicht, dass sich Stacks-Enthusiasten in einer bullishen Stimmung befinden.

Außerdem hinterfragt ein Twitter User, ob der steile Kursanstieg Stacks und die Neuigkeiten rund um Ex-Twitter-CEO Jack Dorsey ein Zufall sei. Stacks selbst reagiert zu dem Post neutral und kommentiert dazu nichts – außer ein paar Augen-Emojis. Ob diese für "kein Kommentar" oder eher für "erwischt" stehen, lässt der Bitcoin-DeFi-Coin offen.

Du bist auf der Suche nach dem richtigen Hardware-Wallet?
Im BTC-ECHO-Ratgeber zeigen wir dir die besten Anbieter für die sichere Verwahrung von Kryptowährungen.
Zum Ratgeber
Die neusten Ausgaben des Kryptokompass Magazin
Ausgabe #55 Januar 2022
Ausgabe #54 Dezember 2021
Ausgabe #53 November 2021
Ausgabe #52 Oktober 2021
Du möchtest aktuelle News?

Melde dich bei unserem Newsletter an, um auf dem aktuellen Stand zu sein.