Bitcoins für Alle Bedingungsloses Bitcoin-Einkommen? City Coins machen es möglich
Leon Waidmann

von Leon Waidmann

Am · Lesezeit: 4 Minuten

Bitcoin CityCoin

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC49,588.00 $ 3.80%

Nachdem Miami bereits seit einigen Monaten einen eigenen City Coin besitzt, wird bald auch New York nachziehen. Aber was genau ist ein City Coin und wie ermöglicht er Bürgern ein bedingungsloses Bitcoin-Einkommen?

Ende Juli 2021 führte der Bürgermeister von Miami, Francis Suarez, den weltweit ersten City Coin in seiner Stadt ein. MiamiCoin baut auf dem Prinzip von City Coins auf, das seinerseits wiederum auf Stacks aufbaut. Das Stacks-Ökosystem besteht aus unabhängigen Unternehmen, Entwicklern und Community-Mitgliedern, die daran arbeiten, ein durch Nutzer kontrolliertes Internet auf Bitcoin aufzubauen. Das Besondere an Stacks ist, dass es erstmals den Einsatz von Smart Contracts auf Bitcoin ermöglicht. Hier erfährst du noch mehr über Stacks.

Wenige Monate später hat am 5. November nun auch der neue Bürgermeister von New York City, Eric Adams, angekündigt, dass er für seine Bürger ebenfalls eine Stadt-eigene Kryptowährung veröffentlichen will. Durch die City Coins erhoffen sich sowohl Miami als auch New York eine neue Einnahmequelle.

Was ist ein City Coin?

Im Wesentlichen sind City Coins Kryptowährungen, die es Menschen auf der ganzen Welt ermöglichen, in eine Stadt zu investieren, indem sie einen Token kaufen.

Bei City Coins handelt es sich um programmierbare Token, die sich Minen lassen. Darüber hinaus kann man einen City Coin über die Plattform von Stacks (STX) staken und erhält dafür Bitcoin und STX-Dividende. Diejenigen, die sich am Mining eines City Coins beteiligen, verdienen 70 Prozent der neu geminten Token, während 30 Prozent für die Wallet der jeweiligen Stadt reserviert sind. Jede Stadt kann nach eigenem Ermäßen beschließen, die Gelder dieser Wallet zu beanspruchen.

CityCoin
Quelle: https://www.citycoins.co/miamicoin

Miami will etwa die dadurch generierten Einnahmen für Investitionen in öffentliche Einrichtungen, Infrastruktur, städtische Events oder die Unterstützung von Start-ups verwenden.

Bedingungsloses Bitcoin-Einkommen

Francis Suarez hat in einem Interview mit CoinDesk bekannt gegeben, dass er es sich vorstellen könnte, dass die durch City Coins generierten Einnahmen all seine Bürger irgendwann von der Notwendigkeit befreien könnten, Steuern zu zahlen.


Darüber hinaus will er jedem seiner Bürger und Bürgerinnen eine Wallet schenken, die sie an den Staking-Erträgen des MiamiCoin beteiligt. Im Klartext heißt das, dass jeder Bürger und jede Bürgerin von Miami eine Wallet erhält, die Bitcoin-Dividende ausschüttet. Außerdem sollen Besitzer von MiamiCoins in Zukunft auch mit MIA bezahlen können und bestimmte Vergünstigungen erhalten.

Da der City Coin von Miami jedoch bisher außer Staking kaum über einen Nutzen verfügt und Investoren auch nicht direkt an den Einnahmen der Stadt Miami beteiligt, hat sich der Kurs in den letzten Monaten kaum von der Stelle bewegt.

MiamiCoin Kurs
Quelle: https://www.coingecko.com/en/coins/miamicoin

Das könnte sich in Zukunft aber ändern, da die Community gemeinsam entscheidet, wie sich die Tokenomics eines City Coins zusammensetzen. Zu Redaktionsschluss kostet ein MIA knapp 0,024 US-Dollar.

Wie viel hat Miami schon eingenommen?

Die Token-Belohnungen, die an die Wallet der Stadt Miami gesendet werden, setzen sich derzeit ausschließlich aus STX zusammen. Wann immer die Stadt es wünscht, kann sie auf ihre reservierten STX in der Wallet zugreifen. Theoretisch könnte die Stadt Miami die STX-Token auch verwenden, um sie auf Stacks zu staken, um Bitcoin zu erhalten. Seitdem das Projekt Ende Juli gestartet ist, sind so insgesamt schon knapp 10.000.000 STX (rund 22 Millionen US-Dollar) an die Wallet geflossen.

Miami CityCoin
Quelle: https://miamining.com/mia

Theoretisch kann Miami die Token jederzeit verkaufen, aber die Stadt hat bisher davon abgesehen. City Coins sind eine innovative Idee, mit der Städte auf der ganzen Welt zusätzliche Einnahmen erzielen können. Wenn sie in der Bevölkerung noch mehr Akzeptanz finden und ihren Nutzern echte Vorteile beim Kauf von Waren oder Dienstleistungen bieten, könnten sie sich in den kommenden Jahren zu einer attraktiven zusätzlichen Einnahmequelle für Städte entwickeln.

Die Stadt Miami hat gezeigt, dass City Coins Einnahmen generieren können, und da New York nun nachziehen will, ist es wahrscheinlich nur eine Frage der Zeit, bis weitere Städte ihre eigenen Kryptowährungen einführen.



Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügbar

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 70 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Gratis Prämie im Jahresabo

24 Karat vergoldete Bitcoin Münze

BTC-ACADEMY