DeFi-Monitor DeFi Exploit trifft THORChain – Hacker erbeuten rund 5.000.000 US-Dollar
Leon Waidmann

von Leon Waidmann

Am · Lesezeit: 4 Minuten

Typ steckt sich Geldbündel ein

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC41,713.00 $ 4.35%

Iron Finance meldet sich zurück von den Toten und Uniswap skaliert mit Optimism. Gleichzeitig kam es zu einem Exploit bei THORChain – was ist diese Woche im Wilden Westen der Decentralized Finance (DeFi) passiert?

Auch in dieser Woche war wieder einiges los im Wilden Westen der Decentralized Finance. Der “DeFi-ETF-Token” DeFi Pulse Index (DPI) hat auf Wochenbasis 22,98 Prozent seines Wertes verloren.


DeFi Pulse Index (DPI)

Zu den schlechtesten Performern des Index gehörten dabei vor allem die Token von dezentralen Börsen. Uniswap (UNI), Blancer (BAL) und SushiSwap (SUSHI) verloren zwischen 28,37 und 32,21 Prozent ihrer Marktkapitalisierung. Darüber hinaus musste auch der Total Value Locked (TVL) einen Rückschlag hinnehmen. Zwischen dem 9. und 16. Juli sank das in den Smart Contracts von DeFi-Protokollen befindliche Kapital von 58,6 auf zu Redaktionsschluss 55,21 Milliarden US-Dollar.

Auferstanden von den Toten: Iron Finance meldet sich zurück

Weniger als einen Monat nach dem spektakulären Bankrun bei Iron Finance wagt das DeFi-Projekt einen Neustart. Mit IronSwap, einem neuen Token namens ICE und einer Yield Farm will Iron Finance User durch attraktive Renditen zurückgewinnen.

Iron Finance
Quelle: app.iron.finance

Zwar beinhalten die neuen Yield Farms derzeit noch keinen algorithmischen Stablecoin, aber trotzdem ist fraglich, wie nachhaltig die extrem hohen Renditen von bis zu 613 Prozent im Jahr sind. Der in der obigen Grafik abgebildete IS3USD-Liquiditätspool ist dabei das neue Flagship von Iron Finance. Der Pool ist eine Abspaltung des 3pool-Designs von Curve (CRV) und akzeptiert Stablecoin-Einlagen in USDT, DAI und USDC. Zudem belohnt Iron Finance alle Nutzer, die in den neuen Liquiditätspools Kapital anbieten mit ICE Token.

Zum Zeitpunkt des Schreibens konnten die neuen Liquidtitätspools von Iron Finance bereits über 900 Millionen US-Dollar an Kapital ansammeln.

Hacker erbeuten knapp fünf Millionen US-Dollar von THORChain

Am 15. Juli ist die im DeFi-Space äußerst beliebte Cross-Chain-Swaps-Plattform THORChain Opfer eines Hackerangriffs geworden.

Laut offiziellen Angaben von THORChain sind dabei Ethereum im Wert von knapp fünf Millionen US-Dollar erbeutet worden.

Darüber hinaus gab THORChain an, dass lediglich Liquiditätsanbieter, die Ethereum auf der dezentralen Börse zur Verfügung gestellt haben, Opfer des Exploits gewesen seien.


Nun will THORChain zunächst sein Protokoll updaten, Fehler beheben und das Netzwerk anschließend erneut starten. Sobald dieser Vorgang abgeschlossen ist, sollen dann im nächsten Schritt alle Betroffenen Liquiditätsanbieter entschädigt werden. Wie lange dieser Prozess dauern wird, ist bislang noch unklar.

Kurz nach dem Exploit fiel der Kurs von RUNE um über 14 Prozent. Zu Redaktionsschluss handelt RUNE knapp unter der Fünf-US-Dollar-Marke.

Uniswap startet DeFi-Skalierungslösung Optimism

Nach über zwei Jahren Entwicklung hat Uniswap am 13. Juli den Start von Optimism angekündigt. Optimism ist eine Layer-2-Skalierungslösung, die sogenannte Optimistic Rollups verwendet, um Uniswap zu skalieren. Dadurch sollen Transaktionen um bis zu 10- bis 50-mal billiger werden als auf der Ethereum-Mainchain.

Laut einem Blog Post des Uniswap Teams ist es nun ab sofort möglich, dass DeFi-Nutzer ihre digitalen Assets auf das Optimism-Ethereum-Netzwerk transferieren können. Um das zu tun, müssen sie lediglich das Optimism Gateway verwenden. Wie das genau funktioniert, kann man hier nachlesen.

Außerdem ist Optimism bereits mit gängigen Wallets (Metamask, WalletConnect) und populären Analyseseiten wie Etherscan und The Graph kompatibel. Bislang läuft Optimism jedoch noch sehr schleppend an. Lediglich 4,36 Millionen US-Dollar befinden sich bis dato in den Smart Contracts von Optimism und auch das Handelsvolumen liegt mit 1,15 Millionen US-Dollar innerhalb der letzten 24 Stunden deutlich unter dem der Uniswap-Version auf der Ethereum-Mainchain.

Uniswap Optimism
Quelle: info.uniswap.org/#/optimism/

Zum Vergleich: in den Smart Contracts von Uniswap V3 Ethereum-Mainchain-Version befinden sich derzeit 1,58 Milliarden US-Dollar und innerhalb der letzten 24 Stunden betrug das Handelsvolumen dort über 844 Millionen US-Dollar.

Sicherheit geht vor

Jedoch muss man bei diesem Vergleich bedenken, dass sich Optimism erst in der Alphaphase befindet und sich deshalb noch nicht voll entfalten kann. Da man die neue Technologie zunächst noch einige Wochen testen möchte, sind die Transaktionen derzeit auf maximal 50.000 am Tag limitiert. Sobald dieser Schwellenwert überschritten wird, erhöhen sich die Transaktionsgebühren, bis die Anzahl der Transaktionen erneut unter den Schwellenwert fällt.


Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY