DeFi-Plattform Celo: Andreessen Horowitz und Greenfield One investieren 20 Millionen US-Dollar
Paol Hergert

von Paol Hergert

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Celo

Quelle: Celo

Teilen
Jetzt anhören
BTC65,898.00 $ 2.57%

Der DeFi-Sektor feiert derzeit ein Allzeithoch nach dem anderen. Im Zuge des branchenweiten Aufwindes gibt die DeFi-Plattform Celo bekannt, 20 Millionen US-Dollar in einer neuen Finanzierungsrunde eingenommen zu haben.

Nicht nur die Kryptowährungen Bitcoin, Ethereum sowie der Meme-Coin Dogecoin feiern derzeit Höchststände, auch der DeFi-Sektor wächst immer weiter an. Im Zuge dessen gibt nun die Open-Source-Blockchain-Plattform Celo bekannt, 20 Millionen US-Dollar in einer neuen Finanzierungsrunde eingenommen zu haben. Das geht aus einer Pressemitteilung vom heutigen 10. Februar hervor, die BTC-ECHO vorab vorlag.


Zu den Investoren gehören demnach die Wagniskapitalfirma Andreessen Horowitz, Greenfield One und Electric Capital. Mit mehr als zwei Millionen Transaktionen sei Celo “schon jetzt eine der aktivsten genutzten DeFi-Plattformen weltweit”, heißt es. Mit den jüngsten Einnahmen habe das Unternehmen in seiner noch recht jungen Firmengeschichte bereits 65 Millionen US-Dollar von Investoren eingenommen. Auch in vergangenen Finanzierungsrunden hat Andreessen Horowitz bereits Millionen beigesteuert. Unternehmen wie Polychain Capital, Coinbase Ventures und Dragonfly Capitol gehörten ebenfalls zu Geldgebern. Auch Einzelpersonen wie Jack Dorsey und Reid Hoffman steckten bereits Geld in die Plattform.

Geld, dass auch für die Entwicklung der Zahlungs-App Valora genutzt werde.

Celo: Valora ist live

Die Zahlungs-App Valora habe bereits vor dem offiziellen Release Wellen im Krypto-Space geschlagen. Seitdem die App im September 2020 in die Beta-Phase startete, konnte Celo 25.000 Menschen weltweit für die Nutzung begeistern. Die meisten von ihnen seien “täglich oder wöchentlich aktiv” und tätigten “in mehr als 100 Ländern hunderttausende Transaktionen über die Plattform”, so die Pressemitteilung. Nach umfangreichen Tests und einem erfolgreichen Pilotprogramm Ende des vergangenen Jahres ist Valora ab “heute weltweit für praktisch jeden mit einem Smartphone zum Download verfügbar”.


Große Vorteile der Plattform und der dazugehörigen App sieht auch Sebastian Blum, Co-Gründer von Greenfield One. Gegenüber BTC-ECHO sagte er:

Der globale Remittance Markt wird bis 2026 auf knapp eine Milliarde US-Dollar wachsen und mit einer Anwendung wie Valora und den äußerst geringen Fee-Strukturen wird Krypto für Millionen von Menschen eine tägliche Anwendung sein.

Zum Investment von Greenfield One in Celo fügte er hinzu:

Wir waren frühe Backer von Celo und sehen mit dem Launch von Valora und anderen Initiativen wie das Celo-Ökosystem weiter wächst und die Nutzung von Krypto Mainstream Appeal gewinnt. Die weitere Finanzierungsrunde ist ein Beweis für die Uniqueness der Celo Plattform.

Rene Reinsberg gehört zu den Mitgründern von Celo. Er sagt, dass nun endlich die technologischen Voraussetzungen vorhanden seien, “um ein besseres Finanzsystem zu schaffen”. Es sei großartig, “mit hunderten von gleichgesinnten, von der Mission überzeugten Organisationen und Unternehmern auf der ganzen Welt zusammenzuarbeiten.” Nach der Plattform-Gründung im Jahr 2017 habe das Unternehmen bereits mehrere Meilensteine erreicht. Zu ihnen gehört der Utility-Token (CELO), die erste Stablecoin (cUSD) und nun auch der Release der App Valora.


Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügbar

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Gratis Prämie im Jahresabo

24 Karat vergoldete Bitcoin Münze

BTC-ACADEMY