Dank Lightning Labs Verschickt ChatGPT bald Bitcoin-Transaktionen?

Lightning Labs arbeitet daran, Künstliche Intelligenz in die Blockchain zu integrieren. Wird ChatGPT bald zum Bitcoiner?

Dominic Döllel
Teilen
Bitcoin Lightning

Beitragsbild: Shutterstock

| Bitcoin Lightning ermöglicht blitzschnelle Transaktionen

Um kaum eine Erfindung der letzten Jahre gibt es so viel Hype wie um Bitcoin und Künstliche Intelligenz (KI). Die Lightning-Entwickler Lightning Labs will jetzt beide Technologie kombinieren und hat dafür verschiedene Tools vorgestellt. KI-Anwendungen sollen BTC über das Lightning-Netzwerk senden und empfangen können; ein bedeutender Fortschritt bei der Interoperabilität von Krypto und künstlicher Intelligenz.

Damit will Lightning Labs helfen, die Arbeit von Lightning- und KI-Entwicklern attraktiver zu gestalten. Die Tools sollen zudem eine schnelle und günstige Bezahlung garantieren und es ermöglichen, Bitcoin und Lightning nahtlos in KI-Anwendungen zu integrieren.

GPT-Technologie auf Bitcoin

Die Entwicklung basiert auf dem “L402-Protokoll”, einem nativen Lightning-Authentifizierungsmechanismus. Zusätzlich setzt man auf “Langchain”, das als eine Art Bibliothek zur Vereinfachung von Vorgängen mit KI-Anwendungen dient. Ein Paukenschlag: Lightning Labs bringt sogar die GPT-Technologie von OpenAI auf die Blockchain. In der Erklärung heißt es sinngemäß:

“Die sogenannten “LLM Agent BitcoinTools” benutzen die neu veröffentlichte OpenAI-GPT-Technologie, um mithilfe von Künstlicher Intelligenz Bitcoin zu halten, zu senden, zu empfangen und Lightning Nodes zu hosten.”

Das Entwicklerteam unterstützt damit die Interoperabilität zwischen Bitcoin und Künstlicher Intelligenz. Man wolle “offene Systeme” voranbringen. “Am Ende wird Open Source gewinnen”, so Lightning Labs.

Wie künstliche Intelligenz den Krypto-Space verändert

Smart Contracts werden intelligenter, Kunstwerke für NFTs auf Knopfdruck erstellt: Der Hype um künstliche Intelligenz hat den Krypto-Sektor längst erfasst. Innerhalb der Blockchain-Branche setzten bereits viele Unternehmen auf programmierte Roboter. Neben Binance oder Solana forschen einige Krypto-Projekte an der Dezentralisierung von KI-Dienstleistungen über einen offenen Marktplatz. Auch der NFT-Bereich rückt zunehmend ins Visier: Erste Projekte widmen sich der Erstellung und Authentifizierung von Non-fungiblen Token mithilfe künstlicher Intelligenz.

Doch es ist nicht alles Gold, was glänzt. Künstliche Intelligenz hat auch Schattenseiten, beispielsweise durch die Verbreitung von Fakenews. Doch auch hier kann Blockchain Abhilfe schaffen.

Du willst Bitcoin (BTC) kaufen oder verkaufen?
Wir zeigen dir in unserem Leitfaden, wie und wo du einfach und seriös echte Bitcoin (BTC) kaufen kannst.
Bitcoin kaufen