Politische Repression Die Gefahr eines Bitcoin-Verbotes

Viele befürchten ein Vorgehen des Staates gegen Bitcoin. Es geht schließlich um die Kontrolle des Geldes. Aber wie realistisch ist das?

Tobias Zander
Teilen

Beitragsbild: Shutterstock

| Die Sorge vor einem Bitcoin-Verbot hält viele Menschen davon ab, ihre ersten Sats zu stacken – zu Recht?

Gerade unter Bitcoin-Skeptikern findet es noch immer seine Anhänger: Das Argument eines staatlichen Bitcoin-Verbotes, welches eines Tages die ganze schöne Kurs-Rallye beenden und Bitcoin bei all seinem disruptiven Potenzial einfach vom Tisch fegen könnte. Auf den ersten Blick erscheint es durchaus logisch, denn wenn Bitcoin wirklich eine so große Herausforderung für die derzeitige Fiat-Geldordnung darstellt – warum sollten Regierungen und Zentralbanken einfach tatenlos daneben stehen, während ihnen die Kontrolle über das Geldsystem entzogen wird?

Droht das Bitcoin-Verbot?

Weiterlesen mit BTC-ECHO Plus+
1. Monat € 1,-
Für Neukunden
  • Unbegrenzter Zugriff auf Plus+ Inhalte
  • Exklusive Artikel und Analysen
  • Geräteübergreifend (Web & App)
  • Viel weniger Werbung

Bereits Plus+ Mitglied? Anmelden

Du willst Bitcoin (BTC) kaufen oder verkaufen?
Wir zeigen dir in unserem Leitfaden, wie und wo du einfach und seriös echte Bitcoin (BTC) kaufen kannst.
Bitcoin kaufen