Bitcoin Mining in Millionenhöhe: Chinesische Betrüger kapern Internet-Cafés
David Barkhausen

von David Barkhausen

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Bitcoin MIning in Millionenhöhe

Quelle: Shutterstock

Teilen
BTC59,167.00 $ 1.75%

Dass Verbote erfinderisch machen, beweist der jüngste Fall eines chinesischen Betrügernetzwerks: Um das landesweite Bitcoin-Mining-Verbot zu umgehen, soll ein in der Provinz Henan beheimatetes Unternehmen die Rechner tausender Internet-Cafés mit Trojaner-Software gekapert und dann für Krypto-Mining genutzt haben. Dank der Hilfe zahlreicher Komplizen sollen so Millionengewinne in die Taschen der Drahtzieher gewandert sein.   

Ob in Atomkraftwerken, in den staatlich-subventionierten Moscheen des Irans oder im eisigen Sibirien – Bitcoin Miner setzen dieser Tage zu immer neuen und mitunter erfinderischen Manövern an, um möglichst günstig oder gar ganz ohne eigene Kosten an Kryptowährungen zu gelangen.

kryptokompass
BTC-ECHO Magazin (5/2021): Social Token - das nächste große Ding?

Das Branchenmagazin für Bitcoin und Blockchain Investoren.

Exklusive Top-Themen für ein erfolgreiches Investment:
• Investment Trend: Social Token
Coinbase-Börsengang
• Die 5 größten Bitcoin-Crashs
• Marktanalyse vom Profi-Trader
• Bitcoin Mining mit Hashrate Token


Kostenfreie Ausgabe bestellen >>


In China, wo Bitcoin Mining ohnehin mit einem kompletten Verbot belegt ist, soll ein Betrügernetzwerk über die vergangenen Jahre einen besonders einfallsreichen Trick genutzt haben, um das digitale Gold zu schürfen.

Wie die ortsansässige Nachrichtenplattform CCTV berichtet, soll ein in der zentralchinesischen Provinz Henan beheimatetes Unternehmen die Breitbandverbindung von landesweit über 9.000 Internet-Cafés gekapert und die Rechner für ihr Mining eingesetzt haben. Dabei soll die Firma Unterstützung von einem breiten Netzwerk an „gekauften“ Technikern erhalten haben. Diese hätten – ohne das Wissen der Café-Besitzer – eine Software zur Fernsteuerung auf die Café-Computer geschleust. Nun sind die Drahtzieher des Bitcoin-Mining-Kollektivs verhaftet worden.

Korrupte Techniker installierten Fernsteuersysteme in Internet-Cafés

Im Zentrum der derzeitigen Ermittlungen steht dabei nun zunächst die als Dienstleistungsunternehmen getarnte Firma aus der Provinzhauptstadt Zhengzhou. Nach dem aktuellen Aufklärungsstand soll dieses die verwendete Schadsoftware nicht nur entworfen haben. Zudem soll das Unternehmen die tausenden Computer-Techniker dafür bezahlt haben, den Trojaner in den Internet-Cafés zu installieren.

kryptokompass
Social Token - das nächste große Ding?

Investment Trend: Social Token

Erfahre mehr im führenden Magazin für Blockchain und digitale Währungen (Print und Digital)
☑ 1. Ausgabe kostenlos
☑ Jeden Monat über 70 Seiten Krypto-Insights
☑ Keine Investmentchancen mehr verpassen
☑ Portofrei direkt nach Hause

Zum Kryptokompass Magazin


Bitcoin Mining in Millionenhöhe

Lange ging dieser Plan auf. Schätzungen zufolge sollen über die vergangenen Jahre insgesamt knapp 100 Millionen Yuan (umgerechnet rund 12,7 Millionen Euro) in die Taschen der Hintermänner des Bitcoin-Mining-Betrügernetzwerks geflossen sein. Die Höhe der Schmiergelder wiederum soll sich auf umgerechnet knapp 2,5 Millionen Euro belaufen.

Ermittlern zufolge soll es bei dem groß angelegten Betrug sowohl mit Blick auf das Ausmaß beteiligter Tatverdächtiger als auch auf die ausgefeilte Verschleierungstechnik um ein bisweilen „beispielloses […] High-Tech-Verbrechen“ handeln.

Dass das ausgeklügelte System jedoch letztlich aufflog, hierfür hätten laut dem CCTV-Bericht vorrangig anonyme Hinweise gesorgt. Bereits 2018 sollen den Ermittlern erste Warnungen zugespielt worden sein, dass die Computer der Internet-Cafés infiziert seien. Warum die Polizei jedoch nicht früher zuschlug, lässt der Bericht bisweilen offen.

Zur Stunde sitzen die Hauptverdächtigen in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen sollen weiter andauern.


Teilen
Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail
Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY